Aktive kfd-Gruppen, aber der Nachwuchs „kleckert“ nur kfd-Frauen freuten sich auf Gemeinschaftserlebnis bei der Jubiläums-Feier auf dem Domplatz

Aktive kfd-Gruppen, aber der Nachwuchs „kleckert“ nur kfd-Frauen freuten sich auf Gemeinschaftserlebnis bei der Jubiläums-Feier auf dem Domplatz
Wie über 160 andere Gruppen will die kfd aus Bockum-Hövel ihr Stück Netz ins große Netz der kfd einbinden lassen. Foto: A. Hasenkamp, Fotograf in Münster.

Münster. Die vielen Stuhlreihen vor der Bühne auf dem Domplatz sind noch fast leer am Sonntagmorgen, die kfd aus Rhede schaut sich um, während neben ihr eine Helferin einer zufällig vorbeikommenden Gruppe von Touristen vom Jubiläumsprogramm erzählt, das das Jubiläums-Jahr der kfd beendet.

In Rhede gebe es nach wie vor vier kfd-Gruppen, und zwar aktive, eine an jedem Kirchort – trotz der Fusion der Gemeinde vor neun Jahren. 19 seien sie, seien in einem Bus gemeinsam mit der kfd aus Bocholt gekommen, 51 insgesamt, erzählt Magdalene Kruse. Was sie hier heute besonders interessiert? Die Damen nennen das Singen mit Bea Nyga, das Gemeinschaftserlebnis, den Rückblick auf 100 Jahre kfd. Sie seien ohne Männer da: „Das wollen wir ohne Männer genießen.“ Und: „Wir hoffen auf Neuheiten“, nämlich im Blick auf den Gottesdienst mit Felix Genn. Sie haben auch ein Stück Netz, das würden sie hier zur zentralen Aktion aber nicht abgeben. Gerade weil sie die Idee schätzen: Einmal haben sie ihr Netz schon benutzt, Anfang November wollten sie es wieder tun, bei ihrer Hauptversammlung. Und man habe ihnen nicht zusichern können, dass sie es bis dahin wiederbekämen. Und der Nachwuchs: „Mehr geht immer.“ Die Frauen um die 30, „die sind gezählt“, sprich: wenige.

„Es kleckert so“, sagt dazu Vera Dunkel-Gierse, die mit 30 anderen Frauen aus Bockum-Hövel angereist ist und gerade ihr Netz präpariert. Ihnen gehe es, sagen die Frauen, um „das gemeinschaftliche Treffen, um den Gottesdienst natürlich“, und darum, „Teamgeist zu zeigen“.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • kfd im Bistum Münster feiert Jubiläum auf dem DomplatzMünster. Offiziell geht es noch gar nicht los beim Jubiläum der kfd auf dem Domplatz, da singen schon hunderte mit Bea Nyga. Das Treffen von offiziell geschätzt 4000 Frauen zum 100. Jubiläum der kfd, gegründet als „Bruderschaften christlicher Mütter“, fand bei Sonnenschein am Sonntag viel Zuspruch. Die Stuhlreihen sind weitgehend…
  • Münster-Angelmodde. „Man muss sich nur mögen“, dann kann man eine Beziehung aufbauen, auch wenn die Zeit knapp ist. Das sagte der scheidende Pfarrer der Gemeinde St. Agatha in Angelmodde zu den ihn umringenden Jugendlichen. Am Ostermontag verabschiedete die Gemeinde Anstett mit einem Festgottesdienst und einem zwanglosen Empfang bei Sonnenschein vor…
  • Für den Diakonat der FrauMünster. Eine Frau darf nicht Diakonin sein in der katholischen Kirche: Dies zu ändern, dafür sprach sich der Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken, Professor Dr. Thomas Sternberg am Freitag bei der zentralen Feier der bundesweiten Feier des Tags der Diakonin in der Petri-Kirche aus. Wenn die Kirche den Zölibat…
  • Besonders den Frauen gilt das Angebot der kfd in Münster-Wolbeck - aber auch Männern steht manche der interessanten Veranstaltungen offen. Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) Die kfd ist eine Gemeinschaft von Frauen, denen es wichtig isteinander zu begegnen, miteinander zu reden, zu feiern und Gemeinschaft zu erfahren.ihren Glauben zu leben, zu…
  • Angelmodder Frauen wünschen sich Neuzugänge für ihre kfd St. AgathaMünster-Angelmodde. Einen eigenen Kopf haben, eigene Ideen und die auch umzusetzen, das sind die Frauen der kfd in Angelmodde-Dorf gewohnt: Aber sie wünschen sich Neuzugänge, jung oder älter, für ihre Gruppe der „Katholischen Frauengemeinschaft Deutschland“. Angelmodderinnen wünschen sich Neuzugänge für ihre kfd „Ganz wichtig ist, dass von unten etwas nachwächst“,…
Follow by Email
RSS