ACC in Sendenhorst: Der Samstag

Plakat ACCSendenhorst. „Sendenhorst liegt in Italien“ lobte ein Sänger von Dacapella die Sendenhorster, denn die waren bei günstigen Temperaturen am Samstag den 3. Mai 2008 nicht nur zahlreich erschienen, sondern sangen nach Kräften mit beim A-Cappella-Bundescontest in Sendenhorst. Kurz vor Bekanntgabe der Gewinner durch die Jury prickelte es besonders.

Am Donnerstag hatte der A Cappella-Bundescontest begonnen. Am Samstag, 3. Mai, ging es weiter mit dem eigentlichen Contest. Ab 12 Uhr standen die ersten Bands wieder auf der Bühne. Im Anschluss startete das Rahmenprogramm mit „Sing Around The Ring“.

Die Veranstaltungsorte waren die Aula der Realschule St. Martin, Auf der Geist 7, Sendenhorst, der Garten von  Haus Siekmann, Weststr. 18, Sendenhorst, die Krankenhauskapelle des St. Josef Stifts, Westtor 7, Sendenhorst sowie Bühnen in der Innenstadt.

Beteiligte Gruppen: u.a.  Klangküsse, Die Unit, Schreiihals, SixPänz, Die 4te Frau, Butterfly, Voice Q, Wireless und Dacapella.

Eine Bilderstrecke mit vielen Fotos von Dacapella, Wireless und der Gruppe „Cash and Go“ aus Augsburg zum A-Cappella-Bundescontest hier in Kürze.

Dacapella

Begeisterte für das Mitsingen, rapten auch. Augenfreude.

Wireless aus Bochum

Die fünf bestachen durch eigene Texte, liebevoll inszeniert. Auch ihre Liebeserklärung und unverbrüchliche Treue zum VfL Bochum nahm das Publikum mit Applaus aus.

 

cash-n-go aus Augsburg

Ein Glanzlicht in der klanglichen Ausgeglichenheit der Akteure, auch im Witz und in der Inszenierung waren die Augsburger. Die kehrten die BeeGees ironisierend und doch künstlerisch gelungen heraus, dass es auch für Nicht-Kenner ein Ohren- und Augenschmaus war.