900 Obstbäume für Münsters Kleingärten

900 Obstbäume für Münsters Kleingärten
Mehr als 900 Obstbäume lässt die Stadt Münster in diesen Tagen in Münsters Kleingartenanlagen liefern. Auch an der Anlage „Erdenglück“ an der Dingstiege wurden Bäume abgeladen. Foto: Stadt Münster.


Münster (SMS) Mehr Biodiversität und mehr Nachhaltigkeit in Münsters Kleingärten – das ist ein wichtiges Ziel, das die Stadt Münster im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsstrategie 2030 verfolgt. Mit fast 900 Obstbäumen und 60 hochstämmigen Laubbäumen, die sie in diesen Tagen in 41 Kleingartenanlagen in Münster liefern lässt, rückt dieses Ziel ein Stück näher.

Stadt Münster unterstützt Engagement für ökologische Stadtentwicklung

Vorbereitet wurde die Aktion vom Amt für Grünflächen, Umwelt und Nachhaltigkeit in enger Zusammenarbeit mit dem Stadtverband der Kleingärtner.

Die Gärtnerinnen und Gärtner konnten im Vorfeld zwischen verschiedenen Apfel- und Birnensorten für ihre Parzellen wählen. Obstbäume sind ökologisch wertvoll. Sie bieten Lebensraum für Insekten und Vögel und sind mit ihrer Blätterfülle gute, klimarelevante CO2-Speicher. Neben all den positiven Effekten für die Natur gibt es für die Kleingärtner noch einen ganz handfesten Pluspunkt: Sie dürfen sich auf eine leckere Ernte freuen. Für die Gemeinschaftsflächen in den Kleingartenanlagen standen darüber hinaus heimische hochstämmige Laubbäume wie Ahorn, Linde und Robinie zur Auswahl.

Münsters Kleingärten wichtig

Münsters Kleingärten sind ein wichtiger Bestandteil des Stadtgrüns. Mit der Obstbaum-Aktion unterstützt die Stadt das wichtige Engagement der Gärtnerinnen und Gärtner für eine ökologische Stadtentwicklung.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Münster (SMS) Viele Hobbygärtner kompostieren Bioabfälle im eigenen Garten und wissen den fertigen Kompost als Dünger und zur Bodenverbesserung zu schätzen. Doch was gehört auf den Kompost? Diese und viele andere Fragen werden in der Kompostfibel des Umweltbundesamtes beantwortet. Die Broschüre gibt es kostenlos in der Umweltberatung im City-Shop der…
  • Münster (SMS) Viele Hobbygärtner kompostieren Bioabfälle im eigenen Garten, weil sie den fertigen Kompost als Dünger schätzen. Das Umweltbundesamt hat eine aktualisierte Neuauflage der Kompostfibel herausgegeben. Die Broschüre ist kostenlos in der Umweltberatung (Stadtwerke-City-Shop, Salzstraße 21) erhältlich. Die städtische Umweltberaterin Beate Böckenholt steht für Fragen montags von 14 bis 19…
  • Münster (SMS) Bei mildem Wetter erwacht das Unkraut aus dem Winterschlaf. Deshalb ist es ratsam, den Garten im Frühjahr mit Eimer und Messer davon zu befreien. Denn im schlimmsten Fall erblühen manche Unkräuter schon und versetzen den Boden mit Millionen Samen, deren Auswüchse dann im Sommer hervorkommen. Tipps zum umweltschonenden…
  • Jörg Pfenningschmidt in der Freien GartenakademieMünster. Voll wars in der Freien Gartenakademie beim Vortrag von Jörg Pfenningschmidt: Wissenswertes zum Garten kombiniert mit aufgespießten Fauxpas‘ anderer und Selbstironie, das zieht. Auf Bitte des Journalisten guckt der Hamburger Gartenplaner sich im Schrebergarten des Gartenakademie-Initiators Wilm Weppelmann an der Langemarckstraße um: Ist irgendwo ein fotogener Fauxpas zu sehen?…
  • Münster. Noch ist der Wettbewerb nicht gewonnen, aber wichtige Hürden sind genommen: Münster ist es gelungen, in den engsten Bewerberkreis um den Titel "Grüne Hauptstadt Europas" aufzurücken. Die Europäische Union hat den Preis in diesem Jahr erstmals in einem gemeinsamen Bewerbungsverfahren für die Jahre 2010 und 2011 ausgeschrieben.Acht europäische Großstädte,…
Follow by Email
RSS