8,6 Mio für Wohnraumförderung in Münster: Stadt unterstützt Neubau von Wohnungen

Teilen heißt kümmern!

Zuletzt aktualisiert 5. November 2015 (zuerst 3. März 2008).

Münster.  Ab sofort stehen der Stadt Münster für das Jahr 2008 Fördermittel zum Bau dringend benötigter Sozialwohnungen zur Verfügung. Der Bescheid des NRW-Bauministeriums weist für Münster ein Budget von 8,625 Mio Euro aus.

Stadt kann Neubau von  Wohnungen unterstützen

Im vergangenen Jahr konnte mit einem Fördervolumen von 11,4 Mio Euro der Neubau von 167 Mietwohnungen unterstützt werden. Diesmal reichen die Münster zugeteilten Mittel aus, um immerhin  etwa 130 preiswerte Neubauwohnungen zu fördern, schätzt Ralf Bragard, Fachstellenleiter im Amt für Wohnungswesen.

Spielraum für Neubau von Mietwohnungen für einkommensschwache Haushalte

Sollte das Interesse am Neubau von Mietwohnungen für einkommensschwache Haushalte höher ausfallen, ist Wohnungsamt-Leiterin Gabriele Regenitter zuversichtlich, dass das Land wie in den zurückliegenden zwei Jahren bei Bedarf kurzfristig und unbürokratisch zusätzliche Fördergelder bereitstellt. „Schließlich zählt Münster, wie auch vom Land anerkannt, zu den wachsenden Städten mit prognostiziertem Wohnungsdefizit“, so Gabriele Regenitter.

Preiswerte Kleinwohnungen für Senioren und für jüngere Single-Haushalte dringend benötigt

Dringend benötigt werden preiswerte Kleinwohnungen für Senioren und für jüngere Single-Haushalte. „Aber auch für Haushalte mit Kindern muss Wohnraum weiterhin attraktiv und bezahlbar bleiben“, so die Amtsleiterin. Zinsgünstige Darlehen kommen deshalb auch für Miet-Einfamilienhäuser in Betracht. Über Einzelheiten und Vorausssetzungen zur Förderung preisgünstigen Wohnraums informiert im Wohnungsamt Rolf Ricker, Telefon 4 92-64 40.

shares