700 Kilometer mit dem Rad von Münster nach Kristiansand

700 Kilometer mit dem Rad von Münster nach Kristiansand
Neun Radler und ein Oberbürgermeister: Jürgen Stockel (l.) fährt mit nach Kristiansand. Foto: Stadt Münster.

Münster (SMS) Neun Fahrradbegeisterte aus Münster und dem Münsterland starteten vor dem Rathaus zu einer Radtour nach Kristiansand. Oberbürgermeister Markus Lewe und Ratsmitglied Thomas Kollmann, Mitglied des Partnerschaftsvereins Münster-Kristiansand, verabschiedeten sie vor dem Rathaus zu ihrer mehr als 700 Kilometer langen Fahrt.

OB Lewe verabschiedete Fahrradgruppe zu Partnerstadt-Tour

Die tiefe Freundschaft zwischen Münster und der südnorwegischen Partnerstadt besteht seit nunmehr über 40 Jahren. Da lag es in der Fahrradhauptstadt nahe, auch mal zu einer Besuchsreise per Rad aufzubrechen. Die Tour hat Jürgen Stockel vom Partnerschaftsverein mit Unterstützung der Stadt geplant. Start war am Samstag, 15. August, die Ankunft ist für den Nachmittag des 28. August vorgesehen.

Geplant ist eine Reisegeschwindigkeit von 16 km/h, sodass bei einer guten Einteilung etwa 80 Kilometer pro Tag zurückgelegt werden. Auf norwegischer Seite sind auch einige kleine Höhen zu erklimmen. Die Route führt westlich vorbei an Bremen und Hamburg bis Kiel. Mit der Fähre setzt die Gruppe über nach Oslo. Von dort radelt sie auf der sagenumwobene Nordseeroute entlang der südnorwegischen Küste bis Kristiansand.

700 Kilometer mit dem Fahrrad von Münster zur Partnerstadt Kristiansand

Deputy Mayor Jörgen Kristiansen wird die Besucher offiziell empfangen. Im Gegenzug wird die Radgruppe ein Grußwort von OB Lewe übergeben. Die Rückkehr nach Münster ist für den 30. August vorgesehen.

Bitte gib der Seite ein

Verwandte Inhalte:

  • Wie begegnet Münster der Realität von Rassismus?Münster (SMS) Rassismus ist eine Realität, auch in Münster. Die Stadtgesellschaft stellt sich dieser Tatsache und schafft so die Voraussetzung, um Formen von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit wirksam bekämpfen zu können.  2. "Münsteraner Wochen gegen Rassismus" Wie das geschehen kann, ist am Montag, 14. März, Thema beim Auftakt der 2. "Münsteraner…
  • Münsters OB-Kandidaten diskutieren Altenpflege und Quartierspolitik beim ASBMünster. „Die sollen sie mal richtig bezahlen!“ sagt eine Frau im Publikum, doch das hört nur der Kameramann, während Oberbürgermeister Markus Lewe sein Grußwort zum Auftakt der Talkrunden des ASB Münsterland spricht. „Alle Achtung für die Pflege“ ist das Thema der landesweiten Kampagne. Anerkennung gibt es für die Altenpflege-Kräfte Viel…
  • Zum ersten von zwei geplanten Moderations-Treffen  für den "Förderwettbewerb Stadtteilmarketing " trifft sich der Marketing-Arbeitskreis am Samstag, 12. November, im Evangelischen Gemeindezentrum in Münster-Wolbeck. Ziel ist, sich am von der Stadt Münster ausgeschriebenen Förderwettbewerb Stadtteilmarketing zu beteiligen. Bis zum 1. Februar 2006 muss der Wettbewerbsbeitrag vorliegen.Nach dem Auftaktgespräch vom 25.…
  • Städte Münster und Lublin begehen silbernes Partnerschafts-JubiläumMünster (SMS) Mit einem Festakt im Rathaus begehen Münster und Lublin am Freitag, 18. März, um 17 Uhr das 25-jährige Bestehen ihrer Städtepartnerschaft. Von polnischer Seite wird Stadtpräsident Krzysztof Zuk mit einer Delegation an der Feier teilnehmen. Außerdem wird Oberbürgermeister Markus Lewe den polnischen Vizekonsul aus Köln, Przemyslaw Gembiak, willkommen…
  • Münster-Wolbeck. Nach Rock-Festival und Historien-Spektakel diente die Bühne von St. Nikolaus am Sonntagvormittag einem  ökumenischen Gottesdienst im Freien. Dort war der Platz unter den Bäumen vor der Tribüne im Nu gefüllt mit den Repräsentanten vieler Vereine, die am Festumzug teilgenommen hatten, und weiteren Gästen. Nach dem ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrerin…
Follow by Email
RSS