Mai 2014

Bürgerschützen feiern neue Könige Udo Kahlenborn und Jonas Marchand

Münster-Angelmodde. „Es gibt Interessiertere“, sagt Mechtild Kahlenborn kurz nach 19 Uhr und meint andere als ihren Mann Udo, der gerade am Schießstand einen Schuss auf den Vogel loslässt. Sie sei „entspannt“. In der Tat schiessen beim Schützenfest der Bürgerschützen- und Heimatvereins Angelmodde noch andere, unter ihnen Oberst  Bernhard Overhageböck, auch Präsident Bernhard Homann-Niehoff. Der ist immerhin Präsident der Altschützen, das wäre eine schöne Verbindung zum schon gekürten König (und Präsident) der Jungschützen. Rrrums macht Schuss 443, der Vogel fällt, Kahlenborn ist es, der die Finger freudig in den dezent grauen Himmel reckt. Klaus-Michael Ossenkopp und Rainer Meng hieven ihn empor, es wird gratuliert und umarmt, auch von Jonas Marchand – dem Jungschützenkönig.

Weiterlesen »Bürgerschützen feiern neue Könige Udo Kahlenborn und Jonas Marchand

Gleichstellung: Deutsche Forschungsgemeinschaft lobt Maßnahmen an der WWU

Münster. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) hat sieben Gleichstellungs-Maßnahmen an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) als vorbildhaft ausgezeichnet. Sie sind als Modellbeispiele in den sogenannten Instrumentenkasten aufgenommen worden – einem Online-Informationssystem, das insgesamt 200 Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit an deutschen Hochschulen umfasst.

Weiterlesen »Gleichstellung: Deutsche Forschungsgemeinschaft lobt Maßnahmen an der WWU

Schüler von fünf Schulen inszenieren „Zwischen Sein und Schein“ am Paulinum mit Cactus Junge

Münster. „Zwischen Sein und Schein“ hieß der rote Faden der Szenen, die 42 Schüler der Geistschule, des Gymnasium Paulinum, der Waldschule Kinderhaus, des Anne-Frank-Berufskollegs und der Hauptschule am Bagno, Steinfurt auf die Bühne brachten. Die Premiere am Donnerstag in der Aula des Paulinum gelang.
 

Weiterlesen »Schüler von fünf Schulen inszenieren „Zwischen Sein und Schein“ am Paulinum mit Cactus Junge