20 Jahre gleichgeschlechtliche Partnerschaften in Münster

20 Jahre gleichgeschlechtliche Partnerschaften in Münster
Der Schlaun-Saal im Standesamt Müsnter im Lotharinger Kloster. Foto: Stadt Münster.

Teilen heißt kümmern!

Münster (SMS). Vor 20 Jahren – am 01. August 2001 – gaben sich zwei Frauen als erstes  gleichgeschlechtliches Paar in Münster das offizielle Ja-Wort. In den folgenden 17 Jahren haben mehr als 500 weitere Paare in Münster eine Lebenspartnerschaft geschlossen. 

Seit Oktober 2017 ist für gleichgeschlechtliche Paare  nur noch die Eheschließung möglich, wozu sich rund 500 Paare entschlossen haben. Davon waren 179 Paare zuvor als Lebenspartnerschaft registriert, haben sich aber auf diesem Weg ein zweites Mal das Ja-Wort gegeben und ihre Lebenspartnerschaft in eine Ehe umgewandelt.

„Wir können allen, die den Bund fürs Leben schließen wollen, einen festlichen Rahmen für ihr Ja-Wort bieten und freuen uns, dass das, was im Trausaal geschieht, die Vielfältigkeit in unserer Stadtgesellschaft widerspiegelt.“, sagt Jürgen Kupferschmidt, Leiter des Amtes für Bürger- und Ratsservice.

Widerstand und unklare Zuständigkeiten 

Das Lebenspartnerschaftsgesetz trat zum 01.08.2001 in Kraft und enthielt keine Regelungen zu Zuständigkeiten. Einige Bundesländer verwiesen die Registrierung der Lebenspartnerschaften an Notare, andere setzten zunächst Bezirksregierungen ein. Deshalb gab sich das erste in einer Lebenspartnerschaft verbundene Paar das Ja-Wort in der Bezirksregierung am Domplatz. Ab Oktober 2001 konnten die Paare dann jedoch die festlichen Räume im Lotharinger Kloster an der Hörsterstraße ansteuern.

Trauung in stilvollem Ambiente mit Live-Übertragung im Internet  

Alle Paaren können sich seither in stilvollem Ambiente in Münster das Ja-Wort geben. Hinter barocken Mauern bieten zwei Orte  – der Schlaunsaal und das Trauzimmer –  Platz für Familien, Freunde und Freundinnen.

Besonders beliebt ist die Live-Übertragung der Eheschließung per Web-Kamera. Schon seit 1999 können Paare über eine Kamera weltweit Gäste virtuell zu ihrer Trauung einladen und die Bilder live ins Internet übertragen lassen. Seit 1999 haben xyz Brautpaare diesen Service der Stadt Münster genutzt.

Mehr Informationen unter www.stadt-muenster.de/standesamt