20 Jahre Gewaltschutzgesetz

Aktionswoche / Fachtagung im Rathaus zu Münster

Münster (SMS). Die Arbeitskreise „Gegen Gewalt an Frauen und Mädchen“ und „Gewaltschutzgesetz Münster“ veranstalten vom 2. bis 7. Mai 2022 in Münster eine Aktionswoche anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Gewaltschutzgesetzes. Von einer Performance mit Start am Ludgeriplatz am Montag, 2. Mai, über einen Kinoabend bis zum Treffen unter dem grünen Dach des Frauen-Power-Baumes auf dem Domplatz: Um ein Zeichen zu setzen für Frauensolidarität sowie gegen Gewalt und Femizide wird in der Woche bis zum 7. Mai zu unterschiedlichen Veranstaltungen geladen. Auch Comedian Lisa Feller hat sich angekündigt.

„Gerade als Gleichstellungsbeauftragte ist uns sehr bewusst, dass häusliche Gewalt und Gewalt gegen Frauen allgemein ein gesamtgesellschaftliches Thema ist. Es benötigt eine breite und deutliche Positionierung in der Öffentlichkeit und braucht die Solidarität aller. Das ist keine Privatangelegenheit“, stellt Claudia Welp vom städtischen Amt für Gleichstellung klar. 

Besonders die Fachtagung „20 Jahre Gewaltschutzgesetz“ am 3. Mai im Festsaal des Rathauses am Prinzipalmarkt bietet eine Möglichkeit, sich zum Thema häusliche Gewalt auszutauschen und sich über den aktuellen Stand in Wissenschaft und Praxis zu informieren. Die Anmeldung ist bis zum 25. April möglich. Zum Teilnahme-Ticket und allen weiteren Informationen geht es hier: www.localticketing.de/events/30096-20-jahre-gewaltschutzgesetz-wo-stehen-wir-heute

Das komplette Programm der Aktionswoche findet sich auf „Gewaltschutz in Münster“: www.gewaltschutz-muenster.de/76-startseite/veranstaltungen/228-aktionswoche-2-bis-7-mai-2022-20-jahre-gewaltschutzgesetz

Zum Thema.:  Domplatz-Oase geht einmalig in die Verlängerung