Vorträge & Exkursionen: Münster-Wolbeck

Wohin mit der Freizeit? Realschule mit Projektwoche aktiv

5 Mai , 2006  

Münster-Wolbeck. „Wir werden mehr Freizeit haben“, sagt Sigrid Mathia-Noreikat voraus, die Direktorin der Realschule Wolbeck. Wie diese sinnvoller gestaltet werden kann, diese Frage leitete die Projektwoche der achten Jahrgangsstufe, die am Freitag zu Ende ging (5. Mai 2006).

Ohne die unentgeltliche Mitarbeit pensionierter Kollegen wäre das Projekt in dieser Form nicht möglich, sagt die Direktorin dankbar. Die Kollegen seien mit der Schule „groß geworden“ und ihr verbunden, so die Lehrerin Maria Beike. Gerhard Gabriel sieht seine Mitarbeit auch als Entlastung des Kollegiums. Bei den Verhältnissen gerät im Lehrerzimmer mancher ins Schwärmen. „Wenn wir mit Schülerzahlen wie in Skandinavien arbeiten könnten, mit zehn Schülern weniger pro Klasse, würde hier keiner von ‚Pisa’ reden.“ Die 91 Schüler seien in den acht Projekten „absolut nur positiv“. Unterstützung kam auch vom TV Wolbeck, einer Segelschule, einem Fitness-Studio und vom Kajakclub AKC in Albersloh.

Die Aktion mit den Ehemaligen mache auch den Schülern Spaß, behauptete Mathia-Noreikat. Der Rundgang bestätigte das. Niklas Meyer und Sarah Schauerte hatten beim Badminton schon Vorkenntnisse. „Aber hier“, meint Sarah, „konnten wir mal Taktik lernen – wie man den anderen in Schwierigkeiten bringt“. Einen der vier Tage verbrachte die Badminton-Gruppe der Realschule Wolbeck im Tiergarten. Beim Pflanzen-Test mit Frühblühern wie Aronstab und Sauerklee hatten drei Teams volle Punktzahl. Da musste Gabriel anhand der Rechtschreibung entscheiden.
Die Aktionen in Bild und Wort einzufangen, haben die „rasenden Reporter“ unternommen. Mit ihren Digitalkameras eilten sie in Begleitung von Christiane Riepenhoff-Schmidt und Christiane Braun nicht nur in Wolbeck umher, etwa zu den Trampolin-springenden Jungen und zum Haus des Sports, sondern auch zum Aasee, um die segelnden Mitschüler vor die Linse zu bekommen. An zwei Stellwänden sind die Resultate in der Aula der Realschule zu sehen.

Bilder
In der Projektwoche konnten einige Schülerinnen der Realschule Wolbeck sich beim Filzen von kleinen zu größeren Projekten vorarbeiten. Jenny Domning (r.) würde gern Textilgestaltung wieder mit in das Unterrichtsprogramm aufnehmen. Foto: -anh-.

Bild:
Wohin passt dieses Bildfolge? Die „rasenden Reporter“ der Realschule Wolbeck hatten sich auch um die Präsentation der Projektwoche zu kümmern. Foto: -anh-.

Bild: Große Gruppe, teils kniend
Die „rasenden Reporter“ der Realschule Wolbeck hatten bei der Projektwoche auch die Aktion der Kajakfahrer eingefangen. Foto: -anh-.

 

(Visited 105 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner