Wohnen

Wie Parkett schön bleibt: Mit richtiger Pflege kann Holzfußboden bis zu 50 Jahre lang halten

2 Jan , 2007  

Parkett werden viele gute Eigenschaften zugesprochen: Es besteht aus Naturmaterial und passt zu fast jedem Einrichtungsstil. Richtige Pflege sorgt für lange Haltbarkeit. Wenn man ihn richtig pflegt. Dazu einige Ratschläge.

Darüber hinaus kann es -eine entsprechende Nutzschicht für Renovierungen vorausgesetzt – auch bei Beanspruchung bis zu 50 Jahre alt werden. Um dieses Alter bei gleichzeitig dauerhaft schöner Optik zu erreichen, ist die richtige Pflege ein Muss.

Geöltes Parkett

Geöltes Parkett lässt sich abhängig von der verwendeten Imprägnierung mit geeigneten Pflegeprodukten vor vorzeitigem Verschleiß schützen. Bei regelmäßiger Anwendung sorgen sie für einen Schutzfilm und verleihen Trittsicherheit. Dabei wird das Pflegemittel mit Wasser verdünnt und mit einem Schwamm oder Wischmopp feucht in eine Arbeitsrichtung auf den Boden aufgetragen. Sobald das Parkett getrocknet ist, lässt es sich wieder begehen. Wie bei anderen Bodenbelägen auch empfiehlt sich — je nach Raumnutzung beziehungsweise Verschmutzung – eine Reinigung alle sieben bis 14 Tage. Eine intensive Grundreinigung erfolgt abhängig von der Beanspruchung zwei bis vier Mal pro Jahr mit der Holzbodenseife. Dabei wird die Oberfläche zuerst mit einem Seifen-Wasser-Gemisch behandelt. Die Verunreinigungen lassen sich dann mit einer Bürste oder Tellerschleifma schine lösen. Anschließend muss mit klarem Wasser nachgewischt werden. Bei mittlerer oder sehr starker Verschmutzung sorgt die pure Seife für Sauberkeit. Die darauf folgende Nachpflege mit einem Pflegeöl dient ebenfalls dem Oberflächenschutz und der Attraktivität des Holzfußbodens.

Erstpflege von versiegeltem Parkett

Für die Erstpflege von versiegeltem Parkett dagegen bietet sich zum Beispiel eine wasserbasierte Pflegeemulsion an.

Sie erzeugt einen Schmutz abweisenden Schutzfilm und sorgt für eine schöne Oberfläche. Dazu wird die Emulsion pur mit einem Wischmopp gleichmäßig dünn in eine Richtung auf den Belag aufgetragen. Nach zirka einer Stunde lässt sich die Oberfläche bereits wieder begehen. In wenig beanspruchten Räumen wie dem Schlafzimmer sollte dies einmal im Jahr durchgeführt werden. Bei Fluren dagegen, wo reger Durchgangsverkehr herrscht, empfiehlt sich ein Zeitraum zwischen sechs und zwölf Monaten. Für die übliche Unterhaltspflege und -reinigung – je nach Bedarf einmal wöchentlich – wird die Pflegeemulsion dem Wischwasser beigefügt.

Versiegeltes Parkett bleibt so über Jahrzehnte gepflegt und dauerhaft schön.

(Visited 22 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner