Vortrag: Höfe und Wallburgen im Münsterland

Am Dienstag, 6. September, 20 Uhr, referiert im Stadtmuseum Münster Dr. Hans-Werner Peine vom Amt für Bodendenkmalpflege über "Befestigte Höfe und Wallburgen im Münsterland als Hinterlassenschaften von Königtum und Adel im 9. bis 11. Jahrhundert".

Bekanntere Beispiele sind die Syburg bei Dortmund oder die Eresburg bei Obermarsberg, die schon zur Zeit Liudgers eine wichtige Rolle gespielt haben. Der Vortrag ist der letzte Beitrag innerhalb der Vortragsreihe zur Ausstellung "805: Liudger wird Bischof".

Weitere Informationen im Internet: www.liudger-wird-bischof-de.

(Visited 40 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Kirchenhistoriker warf Licht auf Wandel des Katholizismus in Münster
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*