Viele Fundsachen auch in der Bezirksverwaltung Südost in Wolbeck

Ein Kinderklettergerüst war unter den Fundsachen im Monat Juli – ob die kleinen Gipfelstürmer mittlerweile aus ihrem Klettergerüst herausgewachsen sind? Diese Frage lässt sich beim städtischem Fundbüro klären. Denn dort hat ein ehrlicher Finder im Juli den Fund des 1,50 Meter mal zwei Meter großen Spielgerätes gemeldet. Die weniger sperrigen Fundsachen werden im Stadthaus 1, Klemensstraße 10, Zimmer 351, den rechtmäßigen Eigentümer übergeben. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster mit.

Das Fundbüro ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und zusätzlich dienstags und mittwochs von 13 bis 15.30 Uhr sowie donnerstags von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Dort sind im Juli außerdem noch verschiedene Schmuckstücke, Handys, sieben Geldbörsen, ein Rucksack, zwei Rosenkränze, ein Koffer und Baumaterial abgegeben worden. Auch die Sammelfunde aus Kinos, Kaufhäusern, Geschäften, Busunternehmen, von den Stadtwerken und aus der Stadtbücherei lagern im Stadthaus 1.

Wer seine Leeze vermisst, dürfte vielleicht in der Fahrradfundstation, Hafenstraße 66, eine freudige Überraschung erleben. Dies ist montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie montags von 14 bis 18 Uhr möglich.

Bei der Bezirksverwaltung Südost in Wolbeck, Am Steintor 50, sind im Juli elf Fahrräder ein Geldbetrag und ein Rucksack abgegeben worden.

Insgesamt 20 Fahrräder, darunter zwei Mountainbikes und ein Rennrad, Schlüsselbunde, eine Geldbörse eine Sammelmappe und Aktenordner mit Unterlagen lagern zurzeit im Fundus bei der Bezirksverwaltung in Roxel, Schelmenstiege 1.

Bei der Bezirksverwaltung Nord, Idenbrockplatz 26, werden zehn Fahrräder, zwei Brillen, eine Geldbörse, ein Blazer, eine Halskette, ein Fotoapparat, ein Handy und eine Kinderjacke aufbewahrt.

14 Fahrräder, drei Geldbörsen haben, eine Krankenkassenkarte, eine Sonnenbrille, eine Handtasche, einen Gehstock und einen Feuerlöscher haben ehrliche Finder bei der Bezirksverwaltung Hiltrup, Patronatsstraße 20, abgegeben.

Vier Fahrräder, ein Schlüsselbund, zwei Geldbörsen und eine Handtasche warten zurzeit im Fundbüro der Bezirksverwaltung Ost, Vennemannstraße 5, auf ihre rechtmäßigen Eigentümer.

(Visited 12 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen