Kultur

Väterchen Frost stoppte Theaterneubau

1 Mrz , 2006  

Münster.- Väterchen Frost sorgte im strengen Winter 1955 dafür, dass die Bauarbeiten am neuen Stadttheater gleich für mehrere Wochen unterbrochen werden mussten.

Das Baugelände wirkte oft wie ausgestorben. Trotz des Kälteeinbruchs ging die Eröffnung des Hauses planmäßig über die Bühne – am 4. Februar 1956, nach weniger als zwei Jahren Bauzeit.

In zahlreichen Fotos und Entwürfen beleuchtet zurzeit das Stadtmuseum Entstehung und erste Spielzeiten des Theaters. In dieser aktuellen Sonderausstellung sind auch Teile der Originaleinrichtung zu sehen. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 01.03.2006 mit.

(Visited 21 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner