Schulpsychologen aus Moskau lernen in Münster

Münster.- Den Blick erweitern. Über den Tellerrand schauen. Sich Anregen für die eigene fachliche Arbeit holen. Ein Austausch zwischen russischen und deutschen Schulpsychologen bietet diese Chance. Unter neun gastgebenden deutschen Städten hatte auch Münster Schulpsychologinnen aus Moskau zum Arbeitsbesuch zu Gast. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 23.05.2006 mit.

Erste Berührungen gab es schon vor einem Jahr. Die Präsidentengattin Putina hatte damals zur deutsch-russischen Fachtagung "Schule ohne Stress"   geladen. Mit  von der Partie in der deutschen Delegation waren  zwei Schulpsychologen aus Münster: Lothar Dunkel und Michael Roelle vom städtischen Amt für Schule und Weiterbildung.

Beim Gegenbesuch ging es um Einblicke in die schulpsychologische Praxis in Münster. „Wir lernen unterschiedliche Dinge voneinander und finden  in unserer Arbeit doch viele Gemeinsamkeiten“, erklärt Lothar Dunkel, Projektleiter für die deutsche Seite.

In Russland sind Schulpsychologen Teil des Lehrerkollegiums.. Anders hier: Schulen holen die städtische Beratungsstelle zur Unterstützung ins Haus. In zwei Grundschulen und einer Hauptschule konnten so die Gäste aus Moskau Einblick in diese Beratungsarbeit nehmen. Sie verfolgten eine Supervision, die Arbeit in einem Klassenteam und nahmen an Gesprächen mit Pädagogen teil.

Auch wenn die Verständigung bei diesem Gegenbesuch schon flüssiger lief – auf den  Dolmetscher konnte noch nicht verzichtet werden. "Das Verständnis für die Übersetzungen während der Beratungen war toll", zeigte sich Michael Roelle begeistert von der Geduld, mit der die Schulen den kulturellen Austausch unterstützten.

Zum Thema.:  Gymnasium Wolbeck ausgezeichnet als Europa-Schule

In den Fokus rückten auch einzelne Förderbausteine, die in den Stadtteilen angeboten werden. Ins ungläubige Staunen gerieten allerdings die Gäste beim heilpädagogischen Voltigieren für Schulkinder, seit Jahrzehnten erfolgreich in Münster praktiziert, in Russland aber unbekannt. Am Ende der Demonstration saßen die Psychologinnen aus Moskau selber auf dem Pferd – stolz, ihre Angst überwunden zu haben …

(Visited 27 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6412 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*