Regionalmanagement für Mittelhessen – Ideen für Münster-Wolbeck?

Münster. Marketing für die eigene Region, von der auch die eigene Stadt und der Stadtteil profitieren, das wollen viele tun. So auch die Hessen. Wie die dabei vorgehen, schildert der Bericht – vielleicht ist eine Anregung für das Münsterland, Münster und Wolbeck zu finden.

mit

(Pressemitteilung von: Verein MittelHessen – Regionalmanagement für Mittelhessen )

Zusammenarbeit zur gemeinsamen Vermarktung der Region

Kreisgrenzenüberschreitende Zusammenarbeit zur gemeinsamen Vermarktung der Region kommt voran: Fünfstellige Mitteleinwerbung aus dem Europäischen Strukturfonds

(Gießen, den 17. Juni 2005) – Mittelhessen wächst zusammen. Dies soll jetzt nach außen sichtbar werden. Jens Ihle, Regionalmanager des Vereins MitteHessen, informiert am 17. Juni 2005, dass der Arbeitskreis „Wirtschaftsförderung für Mittelhessen“ die Entwicklung eines Marketing-Konzeptes für die Region Mittelhessen beschlossen hat. „MitteHessen ist es gelungen, für die Erarbeitung dieses Konzeptes 36.000 Euro Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung über das Land Hessen einzuwerben. Diese Förderung setzen wir Nutzen stiftend für die ganze Region ein“, so Jens Ihle.

"Herausgehobene Stärken der Region sind unter anderem die Wissenschaft und der Wissenstransfer,“ so Dr. Michael Göbel von der Berliner Agentur Regionomica. Weiter weist er darauf hin, dass innerhalb von zwei Stunden jedes vierte Großunternehmen in Deutschland und 15,8 Millionen Konsumenten erreicht werden können. „In diesen Zahlen drückt sich das immense Marktpotenzial der Region aus“, so Dr. Göbel.

„In einem von Regionomica moderierten Prozess haben wir die Stärken und Schwächen der Region herausgearbeitet“, so die Leiterin des Arbeitskreises Sabine Wilcken-Görich (Stadt Gießen). „Darauf bauen wir jetzt auf: Neben der gemeinsamen inhaltlichen Strategie erarbeiten wir auch Regeln für die Zusammenarbeit zwischen den Wirtschaftsförderern.“

Im Arbeitskreis „Wirtschaftsförderung“ arbeiten alle Wirtschaftsförderer des Regierungsbezirkes zusammen: Vertreter der fünf Landkreise und der drei Oberzentren sowie des Regierungspräsidiums treffen sich unter dem Dach des Vereins MitteHessen. Ein erstes Ergebnis ist das gemeinsame Vorgehen in der Erarbeitung eines Marketing-Konzeptes."

{xtypo_warning} Wer eine Anregung für das Münsterland, Münster und Wolbeck hat, kann sie gern weitergeben: wolbeck@wolbeck-muenster.de. {/xtypo_warning} 

 

(Visited 70 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen