Wirtschaft und Wirtschaftspolitik

„1. Münsteraner Zukunftsgespräch“ befasst sich mit der „regionalen Wissenshauptstadt“

25 Aug , 2006  

Münster.- "Mit Wissen erfolgreich im Standortwettbewerb" ist das Thema beim "1. Münsteraner Zukunftsgespräch" am Freitag, 8. September, von 13 bis 17 Uhr im Rathausfestsaal. Initiatoren sind die Stadt Münster, der Beirat von Münster Marketing und die Bertelsmann Stiftung. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 25.08.2006 mit.

Münster als "regionale Wissenshauptstadt" profilieren

Mit Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft geht die Tagung der Frage nach, wie sich Münster als "regionale Wissenshauptstadt" profilieren kann. In vier Arbeitskreisen haben die Mitglieder des Beirates von Münster Marketing dazu in den vergangenen Monaten zusammen mit Fachleuten aus Münster Vorschläge erarbeitet. Schwerpunkte sind die Bereiche Wissenschaft, Wirtschaft, Bildung/Kultur und Urbanität/Lebensart.

Ergebnisse der Arbeitsgruppen

Unter den Referenten im einführenden ersten Teil des "Zukunftsgesprächs" befindet sich Dr. René Perillieux (Unternehmensberatung Booz Allen Hamilton). Im zweiten Teil werden die Ergebnisse der Arbeitskreise in drei Talkrunden vorgestellt. Auf dem Podium diskutieren Persönlichkeiten aus Münster wie: Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann, Prof. Dr. Heribert Meffert (Vorsitzender Beirat Münster Marketing), Dr. Bettina Böhm (Kanzlerin Universität Münster), Wolfgang Hölker (Verleger Coppenrath Verlag) und Dr. Heiko Winkler (Vorstandvorsitzender Provinzial Versicherung).

Zukunftsdebatte des Integrierten Stadtmarketing- und Stadtentwicklungsprozesses fortsetzen

Das "Zukunftsgespräch" setzt die Zukunftsdebatte des Integrierten Stadtmarketing- und Stadtentwicklungsprozesses fort. Wer das Gespräch im Rathaus live verfolgen möchte, kann sich in der Münster-Information im Stadthaus 1 namentlich anmelden. Wegen der großen Nachfrage sind nur noch wenige Plätze frei.

(Visited 14 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner