Jugend

Projekt-Start: „Mach Dich schlau – Jobs zum Anfassen“

6 Nov , 2006  

Münster, 06.11.2006.  Fünf große Unternehmen aus Münster haben heute Nachmittag den Startschuss zum Projekt "Mach Dich schlau – Jobs zum Anfassen" gegeben. 400 Schülern erproben sich bis zum 13. November an technischen Anwendungen, erforschen kaufmännische Bereiche und informieren sich über Berufsanforderungen.

Die von der Wirtschaftsförderung Münster (WFM) organisierte Aktion will auf Probleme wie etwa mangelnde Qualifikation, Wissensdefizite und falsche Joberwartungen aufmerksam machen. Mit dabei sind die BASF Coatings AG,  Armacell GmbH, Stadtwerke Münster, die Winkhaus Gruppe und Wyeth Pharma.

50.000 Jugendliche zum Herbst laut Arbeitsagentur ohne Lehrstelle

Bundesweit sind fast 50.000 Jugendliche zum Herbst laut Arbeitsagentur ohne Lehrstelle – in Münster sind es etwa 130. Damit ist die Situation auf dem Ausbildungsmarkt so schlecht wie noch nie seit der Wiedervereinigung. "Für Jugendliche ist es wichtig, sich rechtzeitig Gedanken über den richtigen Beruf zu machen. Die Wirtschaft kann nur funktionieren, wenn die Ausbildung funktioniert" , erklärte WFM-Geschäftsführer Dr. Thomas Robbers. Gemeinsam mit dem Personalleiter der BASF Coatings AG, Dr. Axel Bode, sowie Titus AG-Geschäftsführer und Skateboard-Pionier Titus Dittmann eröffnete er die Projektwoche auf dem Werksgelände der BASF Coatings AG in Münster-Hiltrup.
Die Ausbildungs-Misere vor allem in technisch und naturwissenschaftlich ausgerichteten Berufen hat viele Ursachen: Orientierungslosigkeit, Schwächen in der sozialen Kompetenz und schlechte Schulnoten in den Fächern, auf die es ankommt. Die beteiligten Unternehmen zeigen an fünf Nachmittagen Haupt- und Realschülern sowie Gymnasiasten der Klassen sieben bis neun, welche Grundvoraussetzungen sie an ihre Auszubildenden stellen. Auch Lehrer und Eltern sind willkommen, um mit den Veranstaltern über den Ausbildungsmarkt zu sprechen.

Hochqualifizierte Teams für unsere Industrie

"Wir als Unternehmen haben den Anspruch, hochqualifizierte Teams für unsere Industrie zu bilden. Mit dem Projekt möchten wir junge Menschen schon früh über Berufe und Anforderungen informieren und zeigen, was hinter den Berufsbildern steckt", unterstrich Dr. Bode bei der Eröffnungsveranstaltung. Titus Dittmann betonte, dass es heutzutage für Jugendliche wichtig sei, sich rechtzeitig über Berufsprofile und Jobperspektiven kundig zu machen, um später nicht kalt überrascht zu werden. Die Aktion "Mach Dich schlau – Jobs zum Anfassen" leiste zudem einen wesentlichen Beitrag dazu, den Standort Deutschland zu stärken.

Tage der Ausbildung

Unter dem Titel "Tage der Ausbildung" nutzten im November 2005 mehr als 300 Schüler, Eltern und Lehrer die Gelegenheit, sich über Job, Karriere und Anforderungsprofile zu informieren – Grund genug für die Initiatoren, das Projekt in diesem Jahr zu wiederholen.

(Visited 28 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner