Pläne für die Hansestraße in Hiltrup liegen aus

Die Hansestraße in Hiltrup, die zurzeit im Westen an den Straßen Meesenstiege / Am Dornbusch endet, soll bis zur Amelsbürener Straße verlängert werden.

Damit die Pläne umgesetzt werden können, ist es notwendig, den Flächennutzungsplan zu ändern und zwei Bebauungspläne aufzustellen.

Bürgeranregungen noch bis zum 22. September möglich

Die Entwürfe liegen noch bis zum 22. September im Kundenzentrum Planen – Bauen -Umwelt im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33, öffentlich aus.

Bürgeranregungen zur Planung nimmt das Amt für Stadtentwicklung, Stadtplanung, Verkehrsplanung im Stadthaus 3 entgegen. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter der Adresse www.muenster.de/stadt/stadtplanung.

Lücke in der südlichen Umfahrung für Hiltrup wird geschlossen

Mit der Verlängerung der Hansestraße wird die Lücke in der südlichen Umfahrung für Hiltrup geschlossen und ein durchgehender Straßenzug als Alternative zur Amelsbürener Straße und zur Marktallee geschaffen. Besondere Bedeutung bekommt der Lückenschluss für das geplante Gewerbe- und Industriegebiet Amelsbüren und den Autobahnanschluss Münster-Hiltrup.

Außerdem entsteht durch die verlängerte Hansestraße südlich des Sternkamps eine Fläche, auf der rund 40 Wohneinheiten geschaffen werden sollen.

(Visited 34 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  "Münstermorphosen" lotsen auf neue Wege und an ungewöhnliche Orte
Über Andreas Hasenkamp 6431 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*