Ortsumgehung Wolbeck - L585n

Ortsumgehung Wolbeck: Erklärung des SPD-Ratsherrn Kurt Pölling

1 Sep , 2006  

Ratsherrn Kurt Pölling Ratsherrn Kurt Pölling Im August und September 2006 entstand Unruhe in der Frage, ob die Umgehungsstraße für Wolbeck nun wie geplant komme oder nicht. Angeblich habe das Land Gelder gestrichen, dies gefährde den Bau bzw. den Baubeginn. Dazu nahm am 1. September 2006 auch der Wolbecker SPD-Ratsherr im Rat der Stadt Münster Stellung, Kurt Pölling.

Umgehungsstraße Wolbeck in Konkurrenzt mit anderen Straßenprojekten in NRW?

"Nach den Presseartikeln der Landtagsabgeordneten Marie Therese Kastner und Prof. Dr. Sternberg Presseartikel verfügen die CDU-Abgeordneten über weitergehende Erkenntnisse, als aus der Sitzungsvorlage 064 für die Verkehrskommission am 04.09.2006 und Regionalrat am 18.09.2006 ersichtlich ist. Dabei irritieren mich nicht, dass in diesem Jahr 500.000 € nicht zur Verfügung stehen und bereits eingeleiteter Grunderwerb zur Zeit nicht realisiert werden kann. Vielmehr besteht die Gefahr, dass durch die Absenkung des Landesetats von 100 Mio € auf 67 Mio € die Wolbecker Ortsumgehung in eine neue Konkurrenzsituation mit anderen Straßenprojekten in diesem Lande gerät.

Wie alle interessierten Wolbecker Bürger wissen engagiere ich mich seit Jahren für die Umgehungsstraße. Es liegt mir fern, eine kleinliche parteipolitische Auseinandersetzung zu führen, um der CDU eins auszuwischen. Dafür ist mir das Thema Umgehungsstraße viel zu wichtig. Ich habe die Sorge, dass wieder einmal kurz vor dem Ziel, die Straße auf Eis gelegt wird.

Anbei die Sitzungsvorlage 64/2006

Kurt Pölling, SPD-Ratsherr im Rat der Stadt Münster"

(Visited 24 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner