Soziales & Miteinander

ÖWK Wolbeck: 15 Jahre Kontakt mit Umuahia

16 Sep , 2005  

Münster-Wolbeck. Im Rahmen des Pfarrfestes der Gemeinde St. Nikolaus feiert der Ökumenische Eine-Welt-Kreis (ÖWK) St. Nikolaus am 25. September das 15-jährige Bestehen der Partnerschaft mit der Diözese Umuahia in Nigeria. Mit einem reichhaltigen Programm.

Geplant ist folgendes Programm: Um 10 Uhr findet der Festgottesdienst statt. Danach werden die Gäste draußen auf der Bühne begrüßt, und es gibt einen kleinen Sektempfang im Treff am Turm. Der Nigerianer Ernest Onu von African Culture aus Münster wird mit seiner Trommelgruppe anwesend sein. Außerdem wird es einen Stand des ÖWK im Rahmen des Pfarrfestes geben und einen stündlichen Workshop für Kinder.

Projekte: Gesundheits-Stationen

Im Laufe dieser Jahre konnten etliche Projekte in effektiver Entwicklungszusammenarbeit realisiert werden, vor allem sechs Gesundheitsstationen, die für die arme Bevölkerung des Hinterlandes eine Basis-Gesundheitsversorgung ermöglichen, die es vorher dort nicht gab. Allein in der Region der letzten Station, in Umuhu Ezechi, waren bis zum Jahre 2005 18 000 Menschen ohne jegliche medizinische Betreuung. Einheimische Ordensschwestern, die als Krankenschwestern ausgebildet wurden, versehen den Dienst in den Gesundheitszentren, einmal in der Woche steht ein Arzt zur Verfügung.

Besuche für "Partnerschaft mit Gesicht"

In Umuahia selbst hat sich vor 15 Jahren ebenfalls ein One-World-Circle konstituiert. Die Mitglieder fahren die Stationen in ihrer Freizeit regelmäßig an, um weitere Hilfe zu leisten. Durch gegenseitige Besuche in Umuahia und Wolbeck sind längst freundschaftliche Kontakte entstanden, die diese „Partnerschaft mit Gesicht" (in der Sprache der Ibo „Nmekorita") lebendig erhalten.

(Visited 22 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner