ÖKUMENISCHER EINE-WELT-KREIS St. Nikolaus Wolbeck e.V. (ÖWK)

Der ÖKUMENISCHE EINE-WELT-KREIS St. Nikolaus Wolbeck e.V. entstand 1990 als Aktionskreis der Gemeinde St. Nikolaus. Seit 1997 ist der Kreis ein eingetragener Verein (e.V.), seit dem 10. Februar 2004 heißt er "Ökumenischer Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus e.V.“ (ÖWK).

Der Kreis möchte, wie es im Internet-Auftritt des ÖWK heißt, "dazu beitragen, das Bewusstsein von der Einen Welt in den Gemeinden, aber auch auf kommunaler Ebene zu stärken, in der alle Menschen gleiche Lebenschancen haben sollten; in der sich die Menschen bei Wahrung und Anerkennung ihrer Verschiedenheit als Schwestern, Brüder und Partner verstehen und in der Menschen in der Begegnung miteinander gegenseitiges Verständnis und Hilfe erfahren."

"Durch Information und Aktion möchte der Ökumenischer Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus e.V. versuchen, ein kleines Stück dieser Einen Welt im Konkreten zu realisieren. Nicht nur die Mitglieder, sondern auch Spendengeber unterstützen uns und unsere Aktionen, die von der Gemeinde St. Nikolaus und der Christusgemeinde mitgetragen werden."

Durch diese breite Basis konnte der ÖWK bis jetzt folgende Aktionen in Angriff nehmen:

  • Einrichtung eines Weltladens (Öffnungszeiten: So 8.45 – 9.15 Uhr und 11.45 – 12.15 Uhr; Di und Fr 10 – 11.30 Uhr; Mittwochs auf dem Wochenmarkt 15 – 17.30 Uhr).
  • "Partnerschaft mit Gesicht" mit der Diözese Umuahia / Nigeria, Hilfe beim Aufbau der Gesundheitsversorgung vor allem in armen ländlichen Gebieten durch ein Klinikmobil (Jeep-Krankenwagen), die Mitfinanzierung von Gesundheits- und Behandlungsstationen, Brunnenbau, Betreuung und finanzielle Unterstützung von nigerianischen Schwestern, die in Deutschland zu Krankenschwestern ausgebildet werden.
  • Unterstützung eines Schulbauprojektes in Bela / Nepal (Bau einer Primary und Lower Secondary School in dem kleinen Gebirgsdorf Bela im Himalaya);
  • In Bangalore / Indien fördert der Kreis den Bau eines Waisenhauses für Mädchen 
  • Eine-Welt-Veranstaltungen, z.B. Eine-Welt-Sonntage mit ausländischen Gästen, Vorträge, Ausstellungen, Auftritte beim Pfarrfest, wechselseitige Besuche.
  • Gemeinsam mit anderen Gruppierungen unterstützt der ÖWK auch Geistliche aus der Gemeinde  St. Nikolaus im Ausland wie z.B. Pater Theo Vogelpoth in Papua-Neuguinea und Pfarrer Schultheis in Mexiko.
  • Der ÖWK bemüht sich, mit anderen Eine-Welt-Gruppen Kontakt zu halten und ist an einer Vernetzung der Eine-Welt-Arbeit auf Stadtebene interessiert.

{mospagebreak title=Weltladen Wolbeck}"Wolbecker Weltladen" auf dem Wochenmarkt in Wolbeck

Der "Wolbecker Weltladen" ist an jedem Mittwoch auf dem Wochenmarkt vertreten. Das umfangreiche Warenangebot und eine kompetente Beratung stehen in der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr vor der Praxis von Dr. Kleine-Wortmann zur Verfügung. Als "Fachmarkt für Fairen Handel" steht der Ökumenische  Eine-Welt-Kreis St. Nikolaus e.V. auch mit Aufklärungsmaterial und Proben des Warenangebotes zur Verfügung.

{mospagebreak title=Internet-Angebot des ÖWK}Das Internet-Angebot des ÖWK

http://www.ewk-wolbeck.de (erstellt und betreut von Dorothea Erhardt)

(Visited 51 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen