Niedrigenergiehäuser: Zuschüsse von der Stadt Münster

Büros für Qualitätssicherung begleiten die Planung eines Niedrigenergiehauses und überprüfen später auch die Bauausführung vor
Ort. Sie arbeiten mit dem Architekten, dem Planer, dem Bauträger und den ausführenden Firmen zusammen. Die Stadt Münster bezuschusst die unabhängige Prüfung – natürlich auch für Wolbeck.

Die Stadt Münster bezuschusst die unabhängige Prüfung durch ein Qualitätssicherungsbüro mit 150 Euro für Ein- und Zweifamilienhäuser. Wie man an die entsprechenden Fachleute und an die Fördermittel kommt, erläutert Anja Karner vom Amt für Grünflächen und Umweltschutz in einer Sprechstunde am Dienstag, 19. Juli, von 8.30 bis 10.30 Uhr in der Umweltberatung im Stadthaus 3, Albersloher Weg 33
(Tel. 4 92-67 67). Sie stellt Interessierten gerne ausführlich dar, welche Leistungen in der münsterschen Qualitätssicherung für Niedrigenergiehäuser enthalten sind.

(Visited 21 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Wohnraum für Studierende in Münster gesucht: Gemeinsamer Appell von Rektorat und AStA
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*