Neue Fahrbahn und Busspur für die Weseler Straße: Tiefbauamt Münster beginnt mit den Bauarbeiten

Am Montag, 25. Juli 2005, beginnt das Tiefbauamt damit, die Fahrbahn der Weseler Straße zwischen Goebenstraße und Geiststraße zu erneuern. Sowohl die Fahrbahn, die in die Stadt führt einschließlich der Busspur, als auch Geh- und Radweg werden saniert.

Außerdem werden  auf dem Abschnitt der Regenwasserkanal und die Hausanschlüsse erneuert. Die Bauarbeiten, die voraussichtlich bis zum Ende des Jahres dauern, kosten rund 400 000 Euro.Deutliche Verbesserungen wird es nach dem Ausbau der Einmündung Weseler Straße / Goebenstraße für die Stadtbusse geben. Die Einmündung wird so gestaltet, dass der Gelenkbus der Stadtwerke künftig beim Abbiegen nicht mehr die in die Stadt führende rechte Fahrspur benutzen muss. Außerdem wird die Haltestelle "Geiststraße" mit Niederflurbusbordsteinen und damit behindertenfreundlich ausgestattet.

Verbesserungen für Radfahrer in Münster

Auch der Höhenunterschied, der seit dem Neubau des Geschäftshauses an der Weseler Straße in Münster zwischen Gehweg und Radweg besteht, wird beseitigt. Die Stadtwerke Münster erneuern bei dieser Gelegenheit die Gas- und Wasserleitungen unter dem Radweg.

Um das gefährliche Überqueren der Weseler Straße auf diesem Abschnitt zu verhindern, wird die Mittelinsel Richtung Goebenstraße verlängert und mit einem Stabgitterzaun versehen.

Fußgänger und Radfahrer aufgepasst

Während der Bauzeit stehen grundsätzlich zwei Fahrspuren in jeder Richtung zur Verfügung. Da die Busspur in die Stadt aufgehoben wird, entfällt die Haltestelle "Geiststraße". Sie wird mit Freigabe der neuen Busspur Ende des Jahres wieder angefahren. Für Fußgänger und Radfahrer kann es während der Bauarbeiten eng werden, sie teilen sich die verbleibende Fläche.

(Visited 34 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen