Verkehr und Transport in Münster

Münster: Tillmann stellt Münsters Fahrradpolitik in den USA vor

4 Apr , 2006  

Münster.- Oberbürgermeister Dr. Berthold Tillmann ist am 10. April auf Einladung der Universität von Minnesota ein Hauptredner beim "Jason L. Oberstar-Forum". Das Oberstar-Forum – initiiert von dem gleichnamigen, aus Minnesota stammenden Mitglied des US-Repräsentantenhauses – beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem nichtmotorisierten Individualverkehr in Städten. Tillmann wird über die münsterschen Erfahrungen mit der Förderung des Fahrradverkehrs berichten und die zahlreichen Maßnahmen und Ideen vorstellen, die dazu entwickelt worden sind. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 04.04.2006 mit.

Die University of Minnesota ist mit mehr als 50 000 Studierenden zweitgrößte Universität der USA. Zu den prominenten Absolventen gehören der ehemalige US-Vizepräsident Walter Mondale, Herzchirurg Christiaan Barnard und der Sänger Bob Dylan. "Es ist eine große Ehre für Münster, von dieser renommierten Universität in die USA eingeladen zu werden, um unsere Verkehrspolitik vorzustellen", sagte Tillmann. Die Universität wird übrigens auch die Reisekosten übernehmen. Begleitet wird Tillmann vom städtischen Verkehrsplaner Stephan Böhme.

Der Oberbürgermeister wird seinen USA-Aufenthalt und die Osterferien darüber hinaus nutzen, um auch in den Vereinigten Staaten regionale Wirtschaftskontakte zu vertiefen und für den Unternehmensstandort Münster zu werben. So besucht er in New Jersey den dortigen Standort der BASF Coatings, die ihren größten Produktionsstandort in Hiltrup hat. Außerdem führt er Gespräche im benachbarten Madison am weltweiten Hauptsitz von Wyeth Pharmaceuticals. Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Münster am Hessenweg.

(Visited 8 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner