Freizeit - Tourismus

Münster-Tatort Dreharbeiten vom 18. bis 20. August

15 Aug , 2005  

Eine Menge Arbeit bekommt Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) im Tatort "Das ewig Böse", für den vom 18. bis 20. August in Münster gedreht wird. Sogar ein Pudel landet diesmal zwecks Untersuchung der Todesursache in der münsterschen Rechtsmedizin.

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und der Rechtsmediziner finden heraus, dass zwischen dem Dahinscheiden des Vierbeiners, dem Ableben des alten Patriarchen der Keksdynastie Stettenkamp und dem Todessturz eines jungen Drachenfliegers durchaus Zusammenhänge bestehen könnten.

Drehorte in Münster

Drehorte in Münster sind außer der Pathologie unter anderem Bogen- und Neubrückenstraße, Domplatz, Michaelisplatz, Prinzipalmarkt und die Gasse beim Ratskeller. Während der Dreharbeiten kann es vorübergehend zu kleineren Behinderungen kommen, bei denen die betroffene Straße jeweils für wenige Minuten für den Verkehr gesperrt werden muss. Die Stadt bittet dafür um Verständnis.

Akteure des Münster-Tatorts

Drehbuchautor und Regisseur dieses Münster-Tatorts ist Rainer Matsutani ("Nur über meine Leiche", "Damals warst Du still"). Mit der Produktion von "Das ewig Böse" hat der WDR die Firma Filmpool beauftragt. Auch diesmal gibt es ein Wiedersehen mit Mechthild Großmann (Staatsanwältin), Friederike Kempter (Nadeshda Krusenstern), Claus D. Clausnitzer (Vater Thiel) und Chris Tine Urspruch (Silke Haller "Alberich"). In Gastrollen treten unter anderen Caroline Eichhorn ("Der Felsen", "Der Sandmann") und Teresa Weißbach ("Kätchens Traum", "Schiller") auf.

(Visited 23 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner