Startseite arrow Münster arrow Münstersche Geowissenschaftler vereinbaren deutsch-brasilianische Kooperationsprojekte für Schulen u
Top Module Empty

Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Yigg Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.ico.us Hinzufügen zu: Folkd Hinzufügen zu: Spurl Hinzufügen zu: Google
Legen Sie diese Seite als Bookmark bei Ihrem Lieblings-Linkverwalter ab

Münstersche Geowissenschaftler vereinbaren deutsch-brasilianische Kooperationsprojekte für Schulen u

Montag, 16. Mai 2011


Wissenschaftler des Instituts für Geoinformatik (ifgi) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (WWU) sind von einer zweiwöchigen Brasilientour zurückgekehrt – mit zahlreichen Konzepten und Ideen für deutsch-brasilianische Kooperationsprojekte im Bereich Schule und Bildung.

Das münstersche Team führte dazu Gespräche unter anderem mit Vertretern der brasilianischen Weltraumbehörde INPE und den Universitäten in Campinas und São Paulo und bot Workshops an Universitäten und Schulen an.

Der Besuch der brasilianischen Weltraumbehörde INPE in Campinas war ein Höhepunkt der Reise. Dort informierten der münstersche Doktorand Thomas Bartoschek und seine Mitarbeiter Henning Bredel und Philippe Rieffel brasilianische Wissenschaftler und Lehrer über Einsatzmöglichkeiten von Global Positioning System (GPS), Geoinformationssystemen und virtuellen Globen wie Google Earth im Bildungsbereich und schulten sie in deren Anwendung. Die Weltraumbehörde und das Institut für Geoinformatik unter Leitung von Prof. Dr. Werner Kuhn kooperieren seit Jahren erfolgreich miteinander und wollen diese Zusammenarbeit künftig auch stärker auf dem Gebiet der Lehre vertiefen. Unter anderem haben die Experten bereits die Erarbeitung gemeinsamer didaktischer Konzepte für den Einsatz von Geoinformationstechnologien in der Schul- und Hochschulbildung diskutiert.

Nach dem Besuch der Weltraumbehörde stand die Durchführung einer gemeinsamen Studie mit Vertretern der Universität Campinas zum räumlichen Lernen bei Kindern auf der Reiseagenda. Dazu stellten die Mitglieder der münsterschen Arbeitsgruppe Kindern der Grundschule "Padre Emílio Miotti" verschiedene Aufgaben, die sie mithilfe von sogenannten 100-Dollar-Laptops zu lösen hatten. Vergleichbare Projekte wurden bereits im vergangenen Jahr an Grundschulen in Münster und Ruanda durchgeführt und dienen einer vergleichenden Untersuchung im Rahmen des Projekts "GeospatialLearning@PrimarySchool". Dabei soll die interkulturell unterschiedliche Wahrnehmung räumlicher Probleme bei Kindern näher beleuchtet werden. Zugleich wollen die Wissenschaftler herausfinden, inwieweit Schüler gleichen Alters, jedoch vollkommen anderer kultureller Hintergründe, technische Hilfsmittel zur Lösung dieser Probleme einzusetzen verstehen.

Zum Abschluss der Brasilienreise führte das Team einen Projekttag an der Deutschen Schule "Colegio Visconde de Porto Seguro" in São Paolo zum Thema GPS und "OpenStreetMap" mit 40 Schülern der Oberstufe durch.

Verwandte Beiträge im Portal für Münster-Wolbeck:

  1. Projektgruppe der Realschule St. Martin arbeitet dank Landesprog

    Sendenhorst. Wird aus diesem Modell eine Plastiken, die auf dem Rasen vor der Realschule St. Martin in Sendenhorst  steht und vom Schülerleben erzählt? Einstweilen ist eine Idee da, das Konzept nimmt gerade in Spanplatten Gestalt an.

  2. Schüler von fünf Schulen inszenieren „Zwischen Sein und Schein“

    Münster. „Zwischen Sein und Schein“ hieß der rote Faden der Szenen, die 42 Schüler der Geistschule, des Gymnasium Paulinum, der Waldschule Kinderhaus, des Anne-Frank-Berufskollegs und der Hauptschule am Bagno, Steinfurt auf die Bühne brachten. Die Premiere am Donnerstag in der Aula des Paulinum gelang.
     

  3. Trommelzauber - selbst gemacht
    Anmeldungen für den folgenden Kursus sind noch möglich und werden von der Geschäftsstelle der Musikschule Wolbeck e.V., Telefon: 02506-832597, entgegengenommen:
  4. Zwei charmante Vocal-Jazz-Ensembles musizierten im Kreativ-Haus

    Münster-Wolbeck. Nicht nur mit wohlausgesuchten Klassikern verwöhnten die Jazz-Vocal-Ensembles „Jazz'n'more“ und „ROOM 4“ am Freitagabend die Zuhörer im Kreativ-Haus. Geleitet und am Klavier begleitet wurden sie von Peter Kräubig, Lehrer an der Musikschule Wolbeck und der Westfälischen Schule für Musik.

  1. Bildung + Schule
 

Münster: Firmen- und Wirtschafts- sowie Finanz-Informationen
>