Soziales und Miteinander

Mehr Hochzeitsgäste genießen Münster – Heiraten im Drostenhof

2 Dez , 2005  

Münster.-  Das Ja-Wort ihrer Freunde oder nahen und fernen Verwandten im Lotharinger Kloster mitzuerleben, ist immer mehr Gästen eine Reise nach Münster wert. Um 50 Trauungen auf insgesamt 1484 geschlossene Ehen und 20 Lebenspartnerschaften ist die Zahl im ersten Jahr nach dem Umzug gestiegen. Im Gegensatz zum Trend in anderen Städten und Gemeinden. Ein Grund: Münsters Standesbeamtinnen und Standesbeamte bieten in ihrem Barockgebäude an der Hörsterstraße 28 doppelt so viele Trautermine an den Wochenenden an.

An allen Freitagnachmittagen und an zwei Samstagen im Monat können heiratswillige Paare in jeweils zwei Trausälen den Bund fürs Leben eingehen. Das 1768 von Johann Conrad Schlaun fertig gestellte Gebäude liefert dabei ein stilvolles Ambiente und im großen Trausaal auch Platz für größere Hochzeitsgesellschaften. „Wir sind froh mit unserem Angebot, einen Herzenswunsch vieler Paare zu erfüllen“, bestätigt Monika Hochwald, Leiterin des Standesamts Münster. Trauung und anschließende Hochzeitsfeier mit Verwandten und Freunden so zu legen, dass auch weit gereiste Hochzeitsgäste ein Wochenende in Münster genießen, ist mit dem Angebot im Lotharinger Kloster seit einem Jahr möglich.

Heiraten in besonders feierlicher, historischer Kulisse kann man auch im Drostenhof zu Münster-Wolbeck.
Heiraten im Drostenhof zu Münster-Wolbeck.

(Visited 47 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner