Markus von Hagen interpretiert Glaubensstifter Jesus im Drostenhof

Münster-Wolbeck. Jesus Christ – Kabarettist: mit diesem  Programm trat am Donnerstagabend Markus van Hagen im Wolbecker Drostenhof auf. Um eine neue Sichtweise auf diese Erlöserfigur zu schaffen und neue Aspekte aufzuzeigen übersetzte von Hagen die Antike in die Gegenwartssprache: Jesus' Predigten wurden zum Soloprogramm eines Kabarettisten, die Jünger zum Organisationsteam, Gottesdienste zum Rahmenprogramm zum Mitmachen und das Gebetsbuch zum Programmheft, alles nach dem Drehbuch  – der Bibel.

Mit seinem lebendigen, satirischen Blick auf Jesus von Nazareth eröffnete von Hagen eine neue Sicht auf den Stifter des Christentums. So sieht von Hagen in Jesus einen humorvollen Menschen, der Qualität zu schätzen wusste, gern aß, trank und mit seinem provokativem Soloprogramm ebenso ein Kabarettist war wie von Hagen. Ein Jesus, der sowohl metaphysisch und abstrakt als auch „für den netten Palästinenser von nebenan“ auftrat.
Dennoch hinterfragte von Hagen kritisch, aber nie blasphemisch, den Wahrheitsgehalt der Bibel als „Best-of von Fans“, herausgegeben von einem „Redakteurkollektiv“. Auch die kontroversen Fragen ob Jesus eine Frau hatte, wie er zu Sexualität stand und ob es ihn überhaupt   gab griff er auf und belegte seine Argumentation zum Beispiel mit Zitaten aus „Katechismus der Katholischen Kirche“.

Der bibelfeste von Hagen wollte Religion, die schon oft von außen Thema von Kabarett war, einmal von innen beleuchten und sie nicht nur „den Atheisten überlassen“.

Zum Thema.:  Als Wolbeck Teil von Frankreich war

Wieso jedoch ein Tische umwerfender Jesus schlimmer ist als ein steinewerfender Außenminister bleibt Geheimnis des Kabarettisten. Obwohl man dem schnellen Wechsel von Buch zu Buch, darunter „Die verbotenen Evangelien“ mitunter schwer folgen konnte, ging das Publikum schlagfertig mit – etwa mit dem Zuruf „aber die Füße“, als von Hagen beschrieb, dass Jesus sich vor dem Essen nicht die Hände wusch. Und reichlich Applaus gab es bei der Veranstaltung des Förderkreises Drostenhof auch im fast vollen Saal. Markus von Hagen wird sein Programm am 20.11.2009 in der evangelischen Christuskirche wiederholen.

(Visited 28 times, 1 visits today)
Über Andreas Hasenkamp 6469 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*