Musik aus Wolbeck

Madrigal-Chor in Wolbeck

22 Aug , 2009  

Münster-Wolbeck. Nach seinem Auftritt während der Renovatio-Konzertreihe vor vier Jahren verwöhnte am Sonntag der studentische Madrigalchor Münster unter der Leitung von Ulrich Haspel zum zweiten Mal die rund 120 Besucher in St. Nikolaus. Der Abend war dem 70. Jahrestag des Beginns des zweiten Weltkrieges gewidmet, so sang der traditionsreiche Chor Werke deutscher und polnischer Komponisten.

Stimmungsvolles Chorkonzert

Kernstück des Konzerts war Josef Gabriel Rheinbergers „Cantus Missae“, Messe in Es-Dur, die ihre große Ausdruckskraft und weitgefasste Harmonik durch das Können der stimmgewaltigen Sänger und Sängerinnen und nicht zuletzt durch die passende Akustik in der St. Nikolaus Kirche voll entfalten konnte.
Neben der doppelchörigen Messe enthielt das Programm auch Werke polnischer Komponisten aus Renaissance, Barock und der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, wie die Motette „Parce Domine“ von Feliks Nowowiejski, die die Bitte um Gnade und Barmherzigkeit vertont.
Seit Beginn des Wintersemesters 08/09 wirkt der Madrigalchor zusätzlich als Institutschor der Musikpädagogik. Dies ermöglicht die direkte Mitarbeit von Musikstudenten, von denen sich Franziska Dette, Jonas Kirchhübel, Stefan Sbonnik und Julia von Bibra in St. Nikolaus als junge Dirigenten vorstellen und beweisen konnten.
Mit stehendem Applaus bedachte das Publikum Ereignis, das es dem Kontakt von Mitgliedern des Chores verdankt. Das Konzert wird der Madrigalchor am Donnerstag dem 3. September um 19.30 in der Dominikanerkirche in Münster noch einmal geben.
Nächsten Mittwoch reist der Chor nach Lublin, einer der Partnerstädte Münsters, um dort mit dem Chor der Katholischen Universität zu proben und anlässlich des Jahrestages des Beginns des zweiten Weltkrieges Konzerte in Lublin, Krakau und Tyniec zu geben. Weitere folgen im Anschluss in Münster, Brauweiler und im Kölner Dom.

(Visited 81 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner