Kultur

Lesefrühförderung der Stadtbücherei

20 Mrz , 2006  

Münster.- Unter dem Motto "Bist du lesekalisch?" setzt die Stadtbücherei ihr Lesefrühförderungsprojekt für Vorschulkinder auch in diesem Jahr fort. Auf Initiative der Stadtbücherei suchen Mitarbeiter des Arbeitskreis soziale Bildung und Beratung e.V. (asb) mit Kindern verschiedener Tagesstätten Münsters Antwort auf die Frage: "Was steht denn da?" Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 20.03.2006 mit.

Was steht denn da? Zum dritten Mal "Bist du lesekalisch?" 

Es geht um eine lustige und spannende Bilderbuchgeschichte rund um die Erlebnisse acht tierischer Freunde, die zu einer Geburtstagsparty eingeladen sind. Als Erster erhält der Affe die Einladung, kann aber noch nicht alle Wörter lesen und weiß darum nicht, wer ihn eingeladen hat. Als Buchstabendetektiv macht er sich auf, den Brief zu entziffern.

Lesefrühförderung der Stadtbücherei

Die lesekalische Spielaktion führen die asb-Spielpädagogen Anke Niemeier-Hellberg, Kristin-Theres Ueffing und Heike Verlage durch. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei haben Kindertagesstätten in den Einzugsgebieten der Zweigstellen eingeladen, um die Zusammenarbeit zur Lesefrühförderung zu stärken.

Die Aktion ist besonders auf die Bedürfnisse von Vorschulkindern ausgerichtet, die es kaum abwarten können, ein Schulkind zu werden, damit sie endlich all die Zeichen um sie herum zu Wörtern zusammensetzen können. Der spielerisch-kreative Umgang mit Wörtern und Bilderrätseln und das erste Schreiben des eigenen Namens stehen im Vordergrund der literarischen Stunde. Durch Mitmachaktionen und kleine Aufgaben sind die Kinder schnell mitten drin in der Geschichte. Und erleben sie hautnah mit.

Info: Für interessierte Kindertagesstätten hält die Stadtbücherei das Faltblatt "Lesefrühförderung leicht gemacht" bereit. Es liegt in allen Einrichtungen der Stadtbücherei aus.

(Visited 17 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner