Lehrkräfte bereiten Jungentag vor

Münster.- Am 27. April findet für die 6. Klassen aller weiterführenden Schulen der "1. Münsteraner Jungentag" statt. Dazu bietet der Arbeitskreis Jungenarbeit am Dienstag, 14. März, von 15 bis 18 Uhr in der Paul-Gerhardt-Realschule eine Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer der weiterführenden Schulen an. Anmeldungen nimmt dazu noch das Amt für Kinder, Jugendliche und Familien entgegen (Tel. 4 92-51 21, E-Mail heise@stadt-muenster.de). Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 08.03.2006 mit.

Anders als beim parallel stattfindenden Girls‘ Day geht es beim Jungentag nicht um Berufsorientierung. Der Tag wird Themen und Interessen aufgreifen, die die Jungen aktuell umtreiben. Dazu gehören "Männliche Identität", "Lebensplanung", "Rollenbilder" und "Sexualität". Der Arbeitskreis Jungenarbeit hat Vorschläge entwickelt, wie diese Themen in weiterführenden Schulen und in der Jugendarbeit umgesetzt werden können.

Jugendhilfe

Für Fachkräfte aus der Jugendhilfe hat dazu bereits eine erste Informationsveranstaltung stattgefunden. Bernhard Paschert und Thilo Heise vom Jugendamt und Christoph Werres vom Arbeitskreis Jungenarbeit stellten dazu im Stadtteilhaus Lorenz-Süd das Konzept des Jungentages vor. Die 25 Teilnehmer aus Jugendeinrichtungen begrüßten die Initiative und signalisierten große Bereitschaft, die Themen des Jungentages in ihren Einrichtungen aufzugreifen.

(Visited 41 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen