Natur und Umwelt

Gemeinsam Natur am „Tag des Baumes“ erleben

21 Apr , 2006  

Münster.- Professionelle Baum-Kletterer führen ihr Können in luftiger Höhe vor, die "Rollende Waldschule" der Kreisjägerschaft macht die Tierwelt erlebbar, Experten erklären den richtigen Schnitt von Obst- und Alleebäumen, während sich die jüngsten Gäste bei Hubsteigerfahrten einen Überblick über das bunte Treiben im Mühlenhof verschaffen. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 21.04.2006 mit.
Auch der Bau von Vogelnistkästen oder Wildbienennisthilfen ist vor Ort in Münster möglich. Mit diesen und zahlreichen weiteren Aktionen können am Dienstag, 25. April, viele große und kleine Münsteranerinnen und Münsteraner im Freilichtmuseum Mühlenhof von 9.30 bis 15 Uhr auf Einladung des Amtes für Grünflächen und Umweltschutz Farbe für ihre Stadt bekennen.

Am "Tag des Baumes" wird der "Weg der Jahresbäume" um eine junge Schwarzpappel erweitert. Die Schwarzpappel ist jüngst zum "Baum des Jahres 2006" gekürt und bildet eine Station auf dem "Weg der Jahresbäume" als wichtiger Baustein der Kampagne "Münster blüht auf", mit der sich die Stadt beim Bundeswettbewerb "Unsere Stadt blüht auf" bewirbt.

Neben Tipps von Fachleuten vom Gartenbauzentrum Wolbeck werden von einer Gartenbaufirma auch Baum-Untersuchungen angeboten. Das Forstamt der Stadt informiert über Holz als Brennstoff und bietet verschiedene Motorsägenvorführungen an. An der Baumrinden-Ratswand können die Besucher ihr Wissen über Bäume testen. Die Naturschutzjugend Münster erklärt die ökologische Bedeutung von Streuobstwiesen.

Zwischendurch pflanzt Bürgermeisterin Karin Reismann mit Vertretern der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald eine Schwarzpappel am "Weg der Jahresbäume" am Aasee.

Ebenfalls am "Tag des Baumes", 25. April, findet im Freilichtmuseum die Gartenamtsleitertagung NRW statt, zu der das Amt für Grünflächen und Umweltschutz der Stadt Münster separat eingeladen hat.

(Visited 9 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner