Sport & Gesundheit

Fußball, Hip-Hop und Straßensound aus Italien

12 Jun , 2006  

Münster.- Täglich zehn Stunden Unterhaltung  servieren Stadt und Land zur WM am Hafenplatz. Ganz ohne Eintrittskarten heißt es dort  "Anstoß unter Freunden". Am Dienstag, 13. Juni, stehen dort neben Fußball auf der Großleinwand  avandgardistische Klezmer-Musik aus Polen und farbenprächtige Folklore aus Ecuador auf dem Spielplan. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 12.06.2006 mit.

Ihr Name ist Programm: "Kroke" (auf jiddisch "Krakau") nennen sich  studierte Musiker aus der historischen Universitätsstadt.   Markenzeichen der Formation: Originelle Arrangements auf der Basis traditioneller jiddischer Musik. Dazu kommen Jazz- und Klassikeinflüsse. "Kroke" ist Gast auf den Festivals dieser Welt, stand neben Al Jarreau und Stargeiger Nigel Kennedy  auf der Bühne und heimste etliche Preise ein.

Die Folklore-Tanz-Truppe "Jacchigua" bringt in ihrer Heimat Ecuador bis zu 350 Darsteller auf die Bühne. 32 davon kommen am Dienstag  nach Münster. Sie erzählen in prächtigen Szenen von der traditionsreichen Geschichte des Andenlandes (www.all-artecuador.com).

Talk und Tanz gibt es  am Mittwoch, 14. Juni. Bühnengast bei Antenne Münster sind der münstersche  Kabarettist Carsten Höfer und Ralf Zumdick,  ehemals Spieler bei Borussia Münster, heute Co-Trainer beim Hamburger SV. Vielleicht plaudert Zumdick aus dem Nähkästchen, sind doch einige HSV-Spieler bei der WM dabei.

"Bühne frei" heißt es vor dem Auftritt  der deutschen Elf gegen Polen  für  Sportlerinnen von Westfalia Kinderhaus. Drei Hip-Hop-Gruppen sorgen mit ihren Choreografien für Extra-Schwung: "Hip-Hop Devils", "Double U Triple H" und "Doubtless" tanzen zu aktuellen Hits.  

Rhythmen aus Italien und Schweden bestimmen das Musikprogramm am Donnerstag, 15. Juni. Temperamentvollen Straßensound liefert "Bandabardo", ein Quintett, das zuweilen auch in Fußballstadien aufspielt. Mit ihrer jüngsten CD "Tre passi Avanti" platzierten sich die musikalischen "Tifosi" ganz oben in den Charts.

"Mikeyla" gilt als große Pop- und Rockhoffnung Schwedens. Die 19-Jährige kommt vor dem Spiel ihrer Mannschaft gegen Paraguay auf die Bühne. Das Publikum darf sich auf rockige Girlpower freuen.

Infos zum Programm:  www.muenster.de.

(Visited 19 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner