Soziales und Miteinander

Freiwilliges Engagement – mitnichten nur was für Hausfrauen und Rentner

9 Nov , 2005  

Münster.- Sich unentgeltlich sozial engagieren, das ist was für Hausfrauen und Rentner – mitnichten. Über ein Viertel der Frauen und Männer, die sich von der Freiwilligenagentur Münster haben beraten lassen, sind nicht älter als 30. Mehr zur aktuellen Statistik ist in der jüngsten Ausgabe der FA aktuell nachzulesen.

Neue FA aktuell mit vielfältigen Angeboten zur ehrenamtlichen Arbeit in Münster

Kinder-Betreuung durch FreiwilligeAußerdem stellt das Infoblatt wieder beispielhaft Aktivitäten in Münster vor. So gibt es eine lebendige Reportage vom Betreuungsnachmittag für Demenzkranke, den die Alzheimer Gesellschaft regelmäßig mit Unterstützung Ehrenamtlicher anbietet. Außerdem wird die Idee der Vorlesepaten präsentiert, die in Kindertagesstätten spielerisch einen Beitrag zur Sprachförderung leisten können.

Neu im Heft ist das Einlegeblatt „In Münster aktiv – Sie auch?". Wie im Stellenmarkt der Tageszeitung finden sich hier aktuell freie „Stellen" für Ehrenamtliche in Münster. Ob Frauenarbeit im Übergangswohnheim, Musizieren für Senioren, Hausaufgabenhilfe oder der Verkauf gespendeter Waren – die Angebote spiegeln das breite Spektrum der Freiwilligenarbeit in Münster wider.

Die FA aktuell ist kostenlos in der Münster Information im Stadthaus 1 und in der Freiwilligenagentur im Gesundheitshaus, Gasselstiege 13, erhältlich. Außerdem kann sie im Internet gelesen werden (www.muenster.de/stadt/freiwilligenagentur).

Bildzeile:

In der neuen FA aktuell werden noch Vorlesepaten gesucht, die in Kindertagesstätten mit Kindern gemeinsam Geschichten entdecken und dabei erheblich zur Sprachförderung der Jüngsten beitragen.

Foto: Presseamt Stadt Münster. Veröffentlichung honorarfrei.

Freiwilliges Engagement – mitnichten nur was für Hausfrauen und Rentner Neue FA aktuell mit vielfältigen Angeboten zur ehrenamtlichen Arbeit in Münster

(Visited 14 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner