Münster-Hiltrup

Freibad Hiltrup: FDP will Shuttle-System und zusätzliche Parkplätze prüfen lassen

28 Aug , 2009  

Münster-Hiltrup. Wieder ein schönes Sommerwochenende mit hohen Temperaturen, wieder zahlreiche Badegäste aus Hiltrup und der weiteren Umgebung im Freibad am Hiltruper See – und wieder eine große Parkplatznot. "Gerade jetzt lockt das neue gestaltete attraktive Freibad natürlich viele kleine und große Badefreunde an.

Die schwierige Parkplatzsituation am Wochenende ist für die Besucher des Freibades da schon ein großer Wermutstropfen", betonen die beiden FDP-Bezirksvertreter Ulrich Eckervogt und Heribert Aldejohann.

Die Liberalen wollen deshalb zwei Überlegungen zur Behebung der Parkplatznot sorgfältig prüfen lassen: "Wir wollen zum einen die Möglichkeit eines Shuttle-Systems vom Parkplatz an der Stadthalle bis zum 2,6 Kilometer entfernten Freibad mit Hilfe von Taxi- und Mietwagenbetrieben überprüfen.

Zum anderen wollen wir aber auch klären, ob es am Freibad selbst möglich ist, weitere zusätzliche Parkplätze zu schaffen, auch wenn dies sicherlich mit viel Aufwand verbunden ist", erklärten die beiden FDP-Bezirksvertreter und FDP-Fraktionschefin Carola Möllemann-Appelhoff bei einem Ortstermin am Freibad.

Das angedachte Shuttle-System am Wochenende biete den Vorteil, dass durch den Einsatz von regelmäßig fahrenden Sammeltaxen und Großraumwagen die Kosten für die eher kurze Strecke zum Freibad immer von mehreren Freibadbesuchern geteilt und somit eher gering ausfallen würden, so die Liberalen.

(Visited 35 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner