Existenzgründer und Gründerinnen

Erste Leistungsbilanz zu Münsters Serviceversprechen

31 Jan , 2006  

Die städtischen Ämter und die Wirtschaftsförderung Münster (WFM) halten ein, was sie Unternehmern seit Mitte 2004 mit den Serviceversprechen verbindlich zusagen. So sieht es die WFM in ihrem Newsletter vom Januar 2006.

Leistungsbilanz von Stadt und WFM: Bearbeitungszeit bei Bauanträgen oder -voranfragen weiter verkürzt

Eine erste Leistungsbilanz von Stadt und WFM fällt positiv aus. Das im Rahmen des Projekts „Mittelstandsorientierte Verwaltung“ (MOVE) gemeinsam erarbeitete Kundenbeziehungsmanagement sollte Entscheidungszeiten verkürzen, Genehmigungshürden beiseite räumen und Transparenz schaffen.

Die Erhebung, die den Zeitraum von Juli 2004 bis Juni 2005 umfasst, zeigt, dass die Bearbeitungszeit bei Bauanträgen oder -voranfragen weiter verkürzt werden konnte: 92 Prozent der Kunden erhalten in Münster ihre Baugenehmigung bereits nach sechs Wochen.

Beratungsleistungen zu Immobilienanfragen 

Erfreulich sieht auch die Bilanz bei den Beratungsleistungen zu Immobilienanfragen aus: Nur in zehn von 319 Fällen konnten die Kundenberater kein passendes Objekt anbieten. Gut erfüllt die Wirtschaftsförderung ihre Lotsenfunktion: Bei Fragen zur Ansiedlung, Verlagerung oder Entwicklung eines Unternehmens konnte das Serviceversprechen („persönliches Gespräch innerhalb einer Woche“) nur bei einem von 59 Kontakten nicht erfüllt werden.

Beratung zum Thema Existenzgründung: Fast immer zügig

Bei der Beratung zum Thema Existenzgründung ließ sich in sechs von 250 Fällen kein Termin innerhalb einer Woche finden, bei sämtlichen 185 Anfragen zu öffentlichen Fördermitteln wurde das Versprechen vollständig eingehalten.

(Visited 18 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner