Technik

Entsorgung von Elektrogeräten neu geregelt – AWM Münster informieren

21 Mrz , 2006  

Münster.- Ab dem 24. März dürfen keine Elektronikgeräte mehr über den Hausmüll entsorgt werden. Das regelt das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG), das an diesem Tag bundesweit in Kraft tritt und deshalb auch in der Stadt Münster zu beachten ist.

Sammlung der Elektrogeräte in Münster schon organisiert

Was ändert sich jetzt für die Privathaushalte in Münster? Eigentlich nicht viel, denn die Sammlung der Elektrogeräte ist schon seit langem im Sinne des neuen Gesetzes von den Abfallwirtschaftsbetrieben (AWM) organisiert. Große Elektrogeräte wie  Waschmaschinen, Fernseher oder Kühlgeräte werden beim monatlichen Sperrguttermin mitgenommen.. Wer möchte, kann sie auch am Recyclinghof kostenlos abgeben. Kleine Elektrogeräte (Toaster, Bügeleisen etc.) werden nur an den Recyclinghöfen angenommen, sie gehören auf keinen Fall zum Sperrmüll oder in die Restmülltonne.

Auch Videospiele, Thermostate, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und batteriebetriebene Altgeräte wie Taschenrechner oder Armbanduhren

Wichtig ist zu wissen: Nicht nur die typischen E-Geräte sind von dieser Regelung betroffen. Auch Videospiele, Thermostate, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen und batteriebetriebene Altgeräte wie Taschenrechner oder Armbanduhren gehören dazu. Zu erkennen sind die Geräte an dem Symbol einer „durchgestrichenen Abfalltonne auf Rädern“ auf oder in den Verpackungen.

Elektrogeräte von Gewerbetreibendenden

Für Elektrogeräte Gewerbetreibender gelten andere Regelungen. Entscheidend ist das Kaufdatum: Nach dem 24. März 2006 erworbene Geräte müssen kostenlos vom Hersteller zurückgenommen werden, für die Entsorgung von älteren Geräten sind die Betriebe selbst verantwortlich. Die AWM bietet dazu Entsorgungslösungen an. Am Mittwoch, 5. April berät Heidi Paech von den AWM persönlich zu diesem Thema. Von 9.30 bis 16 Uhr beantwortet sie Fragen in der Münster Information, Heinrich-Brüning-Straße 8.

Abfall-Telefon in Münster

Wer noch Fragen hat, kann sich am Abfalltelefon unter 60 52 53 schlau machen. Im Internet auf der Homepage der AWM (www.awm.muenster.de) sind noch genauere Informationen nachzulesen.

(Visited 45 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner