Direkter Draht für Fragen zum Antrag auf Arbeitslosengeld 2

Wer Fragen zur Antragstellung auf Arbeitslosengeld 2 hat, kann sich in vielen Fällen den Gang zum Kundenzentrum Soziales im Stadthaus 2 in Münster oder zu den Anlaufstellen in den Bezirksverwaltungen Nord und Hiltrup sparen. Die Arbeitsgemeinschaft Münster (AMS) hat unter 4 92-59 80 eine Hotline eingerichtet.

Hotline für Informationen, Antragsversand und Terminabsprache spart Wege und Zeit

Isabella Sabrosa, Philipp Runde und weitere Mitarbeiter des Kundenzentrums Soziales helfen hier montags bis mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 12 Uhr mit Rat und Service weiter.

"Die Rufnummer ist ein Angebot an alle, die möglicherweise Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 haben und wissen wollen, wie sie jetzt weiter verfahren sollen", so AMS-Geschäftsführerin Beate Scholz. Anrufer können sich Antragsvordrucke zuschicken lassen. Sie erhalten Auskunft zu Leistungen und Höhe der Grundsicherung für Arbeitsuchende, bekommen Tipps zum Ausfüllen der Anträge und zu Unterlagen – und sie können gleich einen Termin zur Abgabe des ausgefüllten Antrags vereinbaren.

Welcher Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 im Einzelfall tatsächlich besteht, kann selbstverständlich erst bei der Durchsicht der kompletten Antragsunterlagen gesagt werden. Das geschieht wie bisher im persönlichen Gespräch mit dem jeweils zuständigen Mitarbeiter der AMS. Bezieher von Arbeitslosengeld 2 erhalten dann auch eine Kundenkarte mit der Durchwahlnummer ihres Sachbearbeiters. So können sie sich mit ihren Anliegen und mit Fragen zum Stand des Verfahrens direkt an die für sie kompetente Stelle wenden.

Für die "Erstkontakt-Hotline" zur Antragstellung hat die AMS in Münster zwei Telefonleitungen freigeschaltet. Wer lieber an Ort und Stelle vorsprechen will, kann sich aber auch wie gehabt an das Team des Kundenzentrums Soziales im Stadthaus 2 wenden.

(Visited 21 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen