Direkter Draht bei Verlust von Kreditkarte & Co.

Wenn Langfinger nach Bankkarten gegriffen haben oder Mitarbeiterausweise futsch sind – mit der neuen kostenlosen Notrufnummer 116 116 habenVerbraucher seit 1. Juli 2005 den richtigen Draht, um Karten mit nur einem Anruf schneller als bislang sperren zu lassen und Missbrauch zu vermeiden.

Notruf der Sperrvermittlung

"Über den zentralen Notruf der Sperrvermittlung (Sperr e. V.) ist der direkte Zugang zu den unterschiedlichen Herausgebern von Karten möglich",erläutert die Verbraucherzentrale NRW das einheitliche System.
http://www.verbrauchernews.de/finanzen/artikel/2005/07/0092/

(Visited 15 times, 1 visits today)

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen