Die Rattenfänger der Rechten – welche „Faszination“ hat rechte Jugendmusik?

Münster-Wolbeck.-  Deutsche Skinhead-Musik mit gewalt- und NS-verherrlichenden Texten schockt seit rund zwanzig Jahren Deutschland. Am 23. Mai können einige Klassen im Unterricht das Thema an Beispielen mit dem Experten Joachim Stockschläger erarbeiten.

Auf allen Schulhöfen sind heute Bands wie  „Oidoxie“, „Störkraft“ oder die „Zillertaler Türkenjäger“ bekannt. Dabei ist die Szene über den Status einer Jugendkultur längst hinaus. Mit rechter Musik werden Geschäfte und Politik gemacht. Sie ist heute nicht mehr nur dröhnende Oi-Musik, sondern beherrscht auch die leisen Töne.

Die Veranstaltung am Gymnasium Wolbeck, gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung, soll Schülerinnen und Schüler aufklären und die Bedeutung der rechten Musik für die rechte Szene verdeutlichen.

Es soll aufgezeigt werden, mit welcher Strategie Jugendliche von den „einfachen Lösungen“ der Rechten überzeugt werden sollen – und warum dies oft gelingt. Der Referent Hans Joachim Stockschläger aus Mönchengladbach wird mit Hörbeispielen arbeiten.

(Visited 34 times, 1 visits today)
Zum Thema.:  Café am Sonntag in Wolbeck
Über Andreas Hasenkamp 6456 Artikel
Journalist, Online-Redakteur und Event-Fotograf in Münster.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*