Wirtschaft und Handel in Münster

Bühne für pfiffige Umweltideen – Einzelhandelsverband Münsterland unterstützt Umweltpreis

25 Mai , 2005  

"In münsterschen Geschäften sind so manche pfiffigen Ideen zu finden, bei denen Kundenfreundlichkeit und Umweltnutzen zusammengehen", ist sich Karin Eksen, Geschäftsführerin des Einzelverbandes Münsterland, sicher, heißt es in einer Mitteilung des Presse- und Informationsamts der Stadt Münster.

Der Einzelhandelsverband Münsterland hat jetzt seine Mitglieder in Münster aufgefordert, sich um den diesjährigen Umweltpreis der Stadt Münster zum Thema "Handel und Einkauf" zu bewerben.

Einzelhandel-Umweltpreis MünsterMünsters Umweltdezernent Gerhard Joksch freut sich über diese Initiative. Bietet der Umweltpreis doch vielen Einzelhändlern eine geeignete Bühne für ihr Umweltengagement.

Diesen Aspekt betont auch Friedhelm Rotthowe, Mitglied im Beirat des Einzelhandelsverbandes: "In unserer Branche tun viele etwas für die Umwelt, jetzt haben sie Gelegenheit, das auch einmal einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren."

Anmeldefrist bis zum 30. Juni verlängert

Um möglichst vielen Einzelhändlern noch ausreichend Gelegenheit zu geben, ihre Bewerbungen zum mit 5.000 Euro dotierten Umweltpreis einzureichen, wurde die Anmeldefrist bis zum 30. Juni verlängert.

Neben den Händlern sind auch die Kundinnen und Kunden gefragt, die einen Einzelhändler ihrer Wahl vorschlagen können. Letztere können sich auch selbst bewerben – mit eigenen Ideen und Konzepten für den umweltfreundlichen Einkauf in Münster. Anmeldungen nimmt Sigrun Fels unter Telefon 02 51 – 66 59 25 im von der Stadt beauftragten Büro LFS entgegen.
(Visited 20 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner