Baufinanzierung

Bauherren sollten auf Ziegelbauwerk achten

4 Mrz , 2006  

Irgendwann machen sich bei jedem Einfamilienhaus die Spuren der Zeit bemerkbar. Eine massive Ziegelbauweise behält ihre positiven Eigenschaften jedoch ein Leben lang.

Kein Haus ohne Renovierung

Das neu gebaute Haus ist eine Augenweide. Außen frisch verputzt oder attraktiv verklinkert – das Dach strahlt in vollem Glanz – und innen blitzt der Fliesenboden. Doch mit den Jahren kommen auch Renovierungsmaßnahmen. Zuerst werden Wände neu gestrichen und Bodenbeläge erneuert. Später sind Fenster und Türen an der Reihe und bei einem verputzten Haus auch die Fassade.
So wird im Lauf von rund 30 Jahren in der Regel alles mindestens einmal erneuert. Einzig die Wandkonstruktion bleibt im Ursprungszustand.

Vorteile durch massives Ziegelmauerwerk

Nicht zuletzt aus diesem Grund sollten private Bauherren beim Neubau auf die Wahl der Bauweise achten und auf massives Ziegelmauerwerk  setzen.
Dieses bildet eine solide Bausubstanz, die dauerhaft wartungsfrei ist und beständig bleibt – und das bis zum Lebensende der Immobilie – mit Standzeiten von 100 Jahren und mehr.

Ziegelbauweise bietet weitere positive Eigenschaften

Zudem bietet die Ziegelbauweise weitere positive Eigenschaften: hohe Wärmedämmung, guten Schallschutz, ausgezeichneten Feuchteschutz, gesundes Wohnklima. Poroton-Ziegel sind nicht brennbar und bestehen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Moderne Ziegelhäuser sind Synonym für ein energiesparendes und wohngesundes Zuhause. Auch Passivhäuser lassen sich heute massiv und in einschaliger Bauweise -sprich ohne jegliche künstliche Zusatzdämmung – aus Ziegelmauerwerk errichten. Hinzu kommt, dass Poro-ton-Planziegel schnell, einfach und sicher verarbeitet werden können. Das schont zusätzlich den Geldbeutel und hilft Bauschäden zu vermeiden.

(Visited 33 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner