Barockfest in Münster: Der Meerestrompettist

Barockes Tanztheater steht am Freitag, 16. September, 20 Uhr, auf dem Programm des Barockfestes 2005. "Der Meerestrompettist" wird vom Tanz-Theater-Ensemble "Teatro Arcimboldo" aus Basel auf der Bühne des Kleinen Hauses der Städtischen Bühnen in Münster präsentiert.

Tanztheater erzählt Lebensgeschichte eines "barocken" Künstlers

Vier Tänzerinnen und Tänzer, ein Schauspieler und die Musiker des "Teatro Arcimboldo" erzählen die Geschichte des Musikers und Tänzers Jean-Baptiste Prin (1668-1743), der in London seine Kindheit als "Trompette-marine-Wunderkind" verbrachte. Im Laufe seines spannenden Lebens wurde Prin zum ersten und einzigen Virtuosen der Trompette marine, eines trompetenähnlich klingenden, großen Streichinstrumentes.

Nach einer Tanzausbildung im Paris Ludwigs XIV. und einer Karriere am Hof des Sonnenkönigs wird Jean-Baptiste Prin denunziert und nach West-Indien verbannt. Gleichwohl erfährt der Künstler in der Verbannung das Leben abseits der höfisch-gesellschaftlichen Zwänge als Befreiung.

Die Texte des Stückes basieren auf historischem Material. In Verbindung mit französischer Barockmusik von Marais, Lully, Prin und Rameau, afrikanischen Rhythmen, Barocktanz und Elementen der Comedia dell’Arte geht ein farbenprächtiges Tanz-Theaterstück über die Bühne.

Karten zu diesem Spektakel sind an der Kasse der Städtischen Bühnen erhältlich.

(Visited 47 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen