Freizeit

Auch der Bundesratspräsident besuchte Münsters Hanse-Stand

20 Jun , 2006  

Münster.- "Die Besucherresonanz war an allen Tagen erfreulich gut",  resümiert Münsters Touristikchef Hermann Meyersick, der beim 26. Internationalen Hansetag die Stadt vier Tage lang in Osnabrück vertrat. Der münstersche Stand bekam auch hohen Besuch: In Anwesenheit von Bürgermeisterin Karin Reismann überzeugte sich Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen, der zurzeit Bundesratspräsident ist, von Münsters Qualitäten als Touristikstandort.

Am Hansetag, der diesmal mit dem Jubiläum "650 Jahre Hansebund" zusammenfiel, beteiligten sich vom 15. bis 18. Juni 103 Städte aus vielen Ländern. Sie präsentierten ein buntes Kulturprogramm mit Musik, Theater und Ausstellungen. Daneben gab es Podiumsdiskussionen zum Thema Hanse. Parallel tagte die Delegiertenversammlung des Hansebundes. Sie legte auch fest, wer im kommenden Jahr Gastgeber ist: 2007 wird der Hansetag in Lippstadt stattfinden.

Hermann Meyersick wurde als deutsches Kommissionsmitglied in der Internationalen Hanse bestätigt und ist damit einer von drei deutschen Vertretern in dem 20-köpfigen Gremium.. Gleichzeitig hat der Touristikleiter von Münster-Marketing auch den Vorsitz im Arbeitskreis Tourismus des Hansebundes inne. Der Arbeitskreis hat in den vergangenen Jahren mit großem Erfolg ein neues Konzept für den "Tag der Hanse" und ein neues Faltblatt über die Hanse entwickelt.

(Visited 12 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner