Soziales und Miteinander

Arbeitskreis Suchtvorbeugung hat Fortbildungsreihe aufgelegt

5 Okt , 2006  

Münster.- Eine Fortbildungsreihe „Rauschmittel und Suchtformen“ hat der Arbeitskreis Suchtvorbeugung für Fachkräfte aus Schule und Jugendhilfe und alle interessierten Bürger aufgelegt. Im vier- bis sechswöchentlichen Turnus stehen ein Jahr lang zweistündige Veranstaltungen auf dem Programm.

Fortbildungsreihe „Rauschmittel und Suchtformen“

Nächster Termin ist am Dienstag, 26. Oktober, um 15.30 Uhr in der städtischen Drogenhilfe, Schorlemerstraße 8, mit dem Thema „Essstörungen“. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 05.10.2006 mit.

„Verlässliches Wissen über Drogen und Suchtformen ist eine Voraussetzung, um für junge Menschen zu diesem Thema kompetenter Ansprechpartner sein zu können und mit ihnen im Gespräch zu bleiben“, so der Arbeitskreis, der in Münster die Angebote zur Suchtprävention koordiniert. Grundkenntnisse zu dieser Thematik seien aber auch hilfreich, um das Handeln junger Menschen einschätzen und situationsgerecht reagieren zu können.

Die Fortbildungsreihe bietet die Chance, das Wissen zu Themen wie Spiel- und Internetsucht, Schnüffelstoffen, Partydrogen und psychoaktiven Pflanzen über Fortbildung auf den aktuellen Stand zu bringen (Teilnahme kostenfrei). Weitere Informationen gibt die Fachstelle für Suchtvorbeugung der städtischen Drogenhilfe, Telefon  4 92-51 85. Das ausführliche Programm in Münsters Stadtnetz: www.muenster.de/stadt/drogenhilfe.

(Visited 21 times, 1 visits today)

,


Kommentar verfassen

banner