Soziales und Miteinander

288 Kinder „stöbern“ durch Betriebe und Geschäfte in Münster

16 Mai , 2006  

Münster.- 288 Kinder aus sechs Grundschulen machen sich am Donnerstag, 18. Mai, bei einem "Stöbertag" auf, in den Stadtteilen in Betrieben, öffentlichen Einrichtungen und Geschäften die Arbeitswelt der Erwachsenen kennen zu lernen. Das teilt das Presse- und Informationsamt der Stadt Münster am 16.05.2006 mit.

Der mittlerweile vierte Stöbertag in Münster richtet sich an Kinder des dritten und vierten Grundschul-Jahrganges. Ausrichter sind die Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt und der Andreas-Kirchengemeinde in Coerde. Beteiligt sind die Grundschule am Kinderbach, die Hermannschule, Melanchthonschule, Grundschule Berg Fidel, Michaelschule und Mosaikschule.

Die Idee des Stöbertages kommt aus Belgien. Er ist mehr als ein Tag der offenen Tür. Denn die Kinder sind an diesem Tag nicht nur Zuschauer. Sie nehmen selbst aktiv an der Arbeitswelt der Erwachsenen teil oder schauen hinter die Kulissen – sie mischen mit und die Erwachsenen lassen es zu.

Unterstützt wird der Stöbertag in Münster von 33 kleinen und großen Geschäften und Unternehmen in den Stadtteilen. Vielleicht lernen die Jungen und Mädchen dort sogar auch ihren Traumberuf kennen.

(Visited 35 times, 1 visits today)


Kommentar verfassen

banner