25-Stunden-Kulturtag in Hiltrup

Münster-Hiltrup.-  25 Stunden Kultur an einem Tag. Der Wechsel von Sommer- zu Winterzeit macht es möglich. Das Programm des überlangen Kulturtages in  Hiltrup beginnt am Samstag, 29. Oktober, 11.25 Uhr und endet am Sonntag, 30.  Oktober, 25 Stunden später. Anlass ist das 25-jährige Bestehen der Stadthalle Hiltrup.

Den Auftakt macht, nach der Eröffnungsveranstaltung in der BASF Coatings AG, am Samstag um 11.25 Uhr der münstersche Künstler Stefan US, der sein Atelier im Speicher II am Hafen für 25 Stunden in das Eiscafé Martini an der Marktallee verlegt und dort "Klangstrukturen" präsentiert. In der Tanzschule Berns beginnt am Samstag um 18.25 Uhr "Picassos Frauen", ein als Pressekonferenz inszeniertes Theaterstück mit spanisch-französischer Musik und Gastronomie.

Mitternachtsschwimmen / Experimentelle Kunst / Lesungen / Kinderprogramm

Das genaue Programm mit allen Veranstaltungen des 25-Stunden-Kulturtages kann unter www.kulturinitiative-hiltrup.de nachgelesen werden.

Für Frühaufsteher bietet der Sonntagmorgen ab 9 Uhr ein witziges und spritziges Unterhaltungsprogramm mit der Entertainerin Lisa Feller vom Impro-Theater Placebo bei einem Frühstück im Café Klostermann an der
Marktallee.
Darüber hinaus stehen auch eine Kinderlesung, plattdeutsche Erzählungen am Kamin, ein Barock-Konzert für Trompete (Thomas Stählker) und Orgel (Henk Plas),  Square Dance und im Hiltruper Hallenbad Mitternachtsschwimmen bei klassischer Musik auf dem Stundenplan.

(Visited 23 times, 1 visits today)

Kommentar verfassen